750 teaser jan beschwerde

Am 30.08.2019 veröffentlichte die EU-Kommission Pläne für drastische Maßnahmen gegen Angler. Für das Jahr 2020 hat die Kommission eine Reduzierung des Baglimits auf 2 Dorsche pro Angler pro Tag für die westliche Ostsee vorgeschlagen.


  Hinweis

Am 15.10.2019 hat der Ministerrat der Europäischen Union das Baglimit für 2020 beschlossen. Alle Informationen dazu findest du im Artikel: Baglimit 2020 für Dorsch in der Ostsee.


Der Angler und Bundestagsabgeordnete Jan Korte hatte daraufhin eine schriftliche Anfrage an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gestellt und wollte wissen, was die Bundesregierung unternehmen wolle um diese Reduzierung zu verhindern.

Die Antwort des Ministeriums liegt nun vor, und lässt Böses ahnen. Jan Korte reagierte allerdings direkt mit einem Beschwerdeschreiben auf die - in seinen Augen - Nichtantwort des Ministeriums.

Er führte aus, warum er meint, dass das Ministerium seine Fragen nicht beantwortet habe. Er hakt zudem nochmal nach und stellt die Fragen nochmals noch eindeutiger und klarer - so müssten es auch Mitarbeiter im Ministerium verstehen.

Netzwerk Angeln freut sich über den Einsatz von Jan Korte für die Meeresangler und dass wir die Antwort des Ministeriums sowie die darauf erfolgte Beschwerde von Jan Korte veröffentlichen zu dürfen:

Die Antwort vom Ministerium zum Thema Hilfe für Angler beim Baglimit und die Beschwerde darauf von Jan Korte

Die PDF zum abrufen
Antwort Ministerium
Beschwerde Jan Korte

Zum direkt lesen

Die Antwort vom Ministerium

2 antwort ministerium an korte 1
2 antwort ministerium an korte 2

Die Beschwerde von Jan Korte
2 190910 Korte Beschwerde SF Baglimit 1

Hilfe von Verbänden für anglerfreundliche Politiker beim Baglimit?

Es wäre schön, wenn hier der Präsident des Deutschen Fischerei-Verband (DFV), der FDP Politiker und Angler Dr. Gero Hocker seinem Angelkollegen Jan Korte beispringen könnte. Er könnte sich über den Spartenverband DAFV für den DFV so nachdrücklich wie Jan Korte  für die Belange der Meeresangler an der Ostsee einsetzen und würde so noch mehr Druck auf das augenscheinlich beratungsresistente Ministerium ausüben.

Vermutlich müsste er das zuerst mit der nichtangelnden Präsidentin des DAFV, Frau Dr. Happach-Kasan, abstimmen. Für den Bereich Sport- und Angelfischer ist satzungsgemäß im DFV der Spartenverband DAFV zuständig. Ob es dazu kommen wird, ist angesichts der Forderungen des DAFV nach weiteren Einschränken für Ostseeangler (Schonzeit für Dorsch etc.) mehr als fraglich.

Netzwerk Angeln bleibt beim Baglimit am Ball

So oder so (ob mit oder ohne Hilfe von DFV und DAFV für Jan Korte und seinen Einsatz für Meeresangler) werden wir weiter am Thema Baglimit dran bleiben und über den Fortgang und eventuelle weitere Antworten wie Aktionen von kosntruktiv Beteiligten wie Jan Korte und anderen berichten.    


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Kommentare  

Da ist sie, die schwammige Antwort, die ich prognostiziert habe
Antworten
Ja, aber die Antwort von Jan ist klasse! ;-)
Antworten
Und das, wo Frau Klöckner doch sonst immer die freiwillige Selbstverpflichtung propagiert.
Antworten

Verwandte Artikel

Baglimit Dorsch Ostsee 2020: Jan Korte (LINKE) hakt bei der Bundesregierung nach
Interview mit Dr. Gero Hocker, Präsident Deutscher Fischerei-Verband
Interview mit Dr. Gero Hocker, Präsident Deutscher Fischerei-Verband
Interview mit Dr. Gero Hocker, Präsident Deutscher Fischerei-Verband
Interview mit Dr. Gero Hocker, Präsident Deutscher Fischerei-Verband
Interview mit Dr. Gero Hocker, Präsident Deutscher Fischerei-Verband