schonzeiten schonmasse fische

Schonmaße und Schonzeiten aller Bundesländer für die beliebtesten Fischarten in einer praktischen Schnell-Übersicht.

Schonzeit für Aal / Schonmaß für Aale im Überblick

 

Bundesland MindestmaßOktNovDezJanFebMärz
Bayern50 cm  01.11 - 28.02 (Aaleinzugsgebiet)  
Baden-Württemberg50 cm  01.10 - 01.03 (siehe Sonderregelungen)  
Hessen50 cm01.10 - 01.03  
Thüringen45 cm            
Rheinland-Pfalz50 cm            
Saarland50 cm            
Berlin50 cm            
Brandenburg50 cm            
Mecklenburg-Vorpommern50 cm    01.12 - 28.02  
Sachsen50 cm            
Sachsen-Anhalt50 cm            
Bremen45 cm            
Niedersachsen35 cm            
Hamburg45 - 75 cm            
Schleswig-Holstein45 cm            
Nordrhein-Westfalen50 cm01.10 - 01.03 im Rhein  

 

Sonderregelung zur Aal-Schonzeit in Bayern:

Die Aalschonzeit in Bayern betrifft nur das sogenannte Aaleinzugsgebiet, also Gewässer die gen Nordsee fließen. Konkret sind das der Main und seine Zuflüsse, sowie auch der Bodensee.

 

Sonderregelung zur Aal-Schonzeit in Baden-Württemberg:

1.

Ganzjährige Schonzeit bis zum 31. Dezember 2017 (aktuell nicht gültig - da abgelaufen)

a)

im Rheinhauptstrom ab der Staumauer des Kraftwerks Eglisau im Hochrhein (Fluss-Kilometer 78,650) bis zur Landesgrenze gegen Hessen (Fluss-Kilometer 437),

b)

in den von Rheinwasser durchströmten Nebenarmen, Kanälen und Gießen entlang dieser Strecke,

c)

in den Altwässern und Baggerseen entlang dieser Strecke, soweit sie in für den Fischwechsel geeigneter Verbindung mit dem Rhein stehen und

d)

im Neckar und seinen Kanälen ab der Staumauer des Kraftwerks Neckarsteinach (Fluss-Kilometer 39,2) bis zur Mündung in den Rhein;

2.

Schonzeit vom 1. Oktober bis zum 1. März und Mindestmaß 50 cm im übrigen Rhein einschließlich seiner Nebenarme und Kanäle;

3.

Schonzeit vom 1. November bis zum 1. März und Mindestmaß 50 cm im übrigen Einzugsgebiet des Rheins, soweit es sich um Gewässer mit für Fische passierbarer Anbindung an den Rhein handelt.

Schonzeit für Äsche / Schonmaß für Äschen im Überblick

 

Bundesland MindestmaßDezemberJanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Bayern35 cm  01.01 - 30.04    
Baden-Württemberg30 cm      01.02 - 30.04    
Hessen30 cm      01.03 - 15.05   
Thüringen30cm    01.02 - 31.05  
Rheinland-Pfalz30 cm     15.02 - 30.04    
Saarland30 cm      01.03 - 30.04    
Berlin30 cm01.12 - 31.05  
Brandenburg30 cm01.12 - 31.05  
Mecklenburg-Vorpommern30 cm              
Sachsen35 cm  01.01 - 15.06 
Sachsen-Anhalt30 cm01.12 - 15.05   
Bremen35 cm      01.03 - 15.05   
Niedersachsen30 cm      01.03 - 15.05   
Hamburg35 cm  01.01 - 15.05   
Schleswig-Holstein35 cm              
Nordrhein-Westfalen30 cm      01.03 - 30.04    

Schonzeit für Bachforelle / Schonmaß für Bachforellen im Überblick

 

Bundesland MindestmaßSeptemberOktoberNovemberDezemberJanuarFebruarMärzApril
Bayern26 cm  01.10 - 28.02    
Baden-Württemberg25 cm*    01.10 - 28.02    
Hessen25cm  01.10 - 31.03  
Thüringen25 cm  01.10 - 31.03  
Rheinland-Pfalz25 cm   15.10 - 15.03   
Saarland25 cm  01.10 - 31.03  
Berlin30 cm  01.10 - 30.04
Brandenburg30 cm   16.10 - 15.04 
Mecklenburg-Vorpommern30 cm  01.10 - 31.03  
Sachsen28 cm  01.10 - 30.04
Sachsen-Anhalt25 cm 15.09 - 31.03  
Bremen30 cm   15.10 - 15.03   
Niedersachsen25 cm   15.10 - 15.02     
Hamburg20 - 40 cm   15.10 - 15.02     
Schleswig-Holstein30 cm  01.10 - 28.02    
Nordrhein-Westfalen25 cm  20.10 - 15.03   

Sonderregelungen für Bachforellen in Baden-Württemberg:

In Baden-Württemberg gelten je nach Region 3 unterschiedliche Bachforellen Schonmaße: im Hochrhein 35cm , in Fließgewässern oberhalb 800 m ü. N. N. 20cm, im Übrigen 25cm.

Schonzeit für Barbe / Schonmaß für Barben im Überblick

 

Bundesland MindestmaßMärzAprilMaiJuniJuli
Bayern40 cm    01.05 - 15.06   
Baden-Württemberg40 cm    01.05 - 15.06   
Hessen40 cm          
Thüringen Ganzjährig geschützt
Rheinland-Pfalz35 cm    01.05 - 15.06   
Saarland40 cm 15.03 - 15.06   
Berlin Ganzjährig geschützt
Brandenburg40 cm    01.05 - 31.07
Mecklenburg-Vorpommern Ganzjährig geschützt
Sachsen50 cm   15.04 - 30.06  
Sachsen-Anhalt45 cm  01.04 - 30.06  
Bremen           
Niedersachsen35 cm          
Hamburg35 cm          
Schleswig-Holstein Ganzjährig geschützt
Nordrhein-Westfalen35cm     15.05-15.06   

Schonzeit für Hecht / Schonmaß für Hecht im Überblick

Bundesland MindestmaßJanFebMärAprMaiJun
Bayern50 cm   15.02 - 15.04     
Baden-Württemberg50 cm    15.02 - 15.05   
Hessen50cm  01.02. - 15.04     
Thüringen45 cm   15.02 - 30.04    
Rheinland-Pfalz50 cm  01.02 - 15.04     
Saarland50 cm   15.02 - 31.05  
Berlin45 cm01.01. - 30.04    
Brandenburg45 cm  01.02 - 31.03      
Mecklenburg-Vorpommern45 cm (B)
50cm (K)
    01.03 - 30.04 (nur K)    
Sachsen50 cm  01.02 - 30.04    
Sachsen-Anhalt50 cm   15.02 - 30.04    
Bremen60 cm  01.02 - 15.05   
Niedersachsen40 cm  01.02 - 15.04     
Hamburg45 - 75 cm01.01 - 15.05   
Schleswig-Holstein45 cm   15.02 - 30.04    
Nordrhein-Westfalen45 cm   15.02 - 30.04    

Erläuterung (B) und (K): Diese Abkürzungen stehen für Binnengewässer (B) und Küstengewässer (K). In Bundesländern in denen es sowohl Binnengewässer als auch Küstengewässer gibt, gelten teilweise unterschiedliche Regelungen für Süß- und Salzwasser. So hat der Hecht in Mecklenburg-Vorpommern in Binnengewässern keine gesetztliche Schonzeit, in den Küstengewässern hingegen schon. Außerdem beträgt das Schonmaß für den Hecht in Mecklenburg-Vorpommern in Küstengewässern 50cm, in Binnengewässern hingegen nur 45cm.   

Sonderregelungen zu Schonzeit und Schonmaß für Hecht in Baden-Württemberg

Im badenwürttembergischen Main gelten separate Schonbestimmungen für den Hecht: Schomaß 50 cm, Schonzeit: 01. Februar - 30. April!

 

Schonzeit für Karpfen/ Schonmaß für Karpfen im Überblick

 

Bundesland MindestmaßJanFebMärAprMaiJun
Bayern35 cm            
Baden-Württemberg35 cm             
Hessen45 cm*     15.03 - 31.05  
Thüringen35 cm            
Rheinland-Pfalz35 cm            
Saarland35 cm            
Berlin35 cm            
Brandenburg35 cm            
Mecklenburg-Vorpommern40 cm            
Sachsen40 cm            
Sachsen-Anhalt35 cm            
Bremen             
Niedersachsen             
Hamburg35 cm            
Schleswig-Holstein35 cm            
Nordrhein-Westfalen35 cm            

Sonderreglung zur Karpfen-Schonzeit in Hessen

Schonmaß und Schonzeit für Karpfen betreffen im Bundesland Hessen nur die Wildform des Karpfens.

Schonzeit für Rapfen/ Schonmaß für Rapfen im Überblick

 

Bundesland MindestmaßJanFebMärAprMaiJun
Bayern40 cm      01.04 - 31.05  
Baden-Württemberg40 cm     01.03 - 31.05  
Hessen             
Thüringen ganzjährig geschont
Rheinland-Pfalz             
Saarland             
Berlin40 cm      01.04 -30.06
Brandenburg40 cm      01.04 - 30.06
Mecklenburg-Vorpommern35 cm            
Sachsen40cm01.01 - 31.05  
Sachsen-Anhalt40 cm            
Bremen40 cm            
Niedersachsen40 cm            
Hamburg50 - 70 cm            
Schleswig-Holstein50 cm            
Nordrhein-Westfalen             

Schonzeit für Schleie/ Schonmaß für Schleien im Überblick

 

Bundesland MindestmaßAprMaiJunJul
Bayern26  cm        
Baden-Württemberg25 cm   15.05 - 30.06  
Hessen25 cm  01.05 - 30.06  
Thüringen25 cm        
Rheinland-Pfalz25 cm        
Saarland25 cm        
Berlin25 cm        
Brandenburg25 cm        
Mecklenburg-Vorpommern25 cm        
Sachsen25 cm        
Sachsen-Anhalt25 cm        
Bremen         
Niedersachsen         
Hamburg25 - 45 cm        
Schleswig-Holstein25 cm        
Nordrhein-Westfalen25 cm        

Schonzeit für Wels/ Schonmaß für Waller im Überblick

 

Bundesland MindestmaßAprMaiJunJul
Bayern         
Baden-Württemberg         
Hessen         
Thüringen50 cm        
Rheinland-Pfalz         
Saarland         
Berlin75 cm        
Brandenburg         
Mecklenburg-Vorpommern70 cm  01.05 - 30.06  
Sachsen         
Sachsen-Anhalt         
Bremen         
Niedersachsen50 cm        
Hamburg70 cm  01.05 - 30.06  
Schleswig-Holstein70 cm  01.05 - 30.06  
Nordrhein-Westfalen         

Schonzeit für Zander/ Schonmaß für Zander im Überblick

 

Bundesland MindestmaßJanFebMärAprMaiJun
Bayern50 cm     15.03 - 30.04    
Baden-Württemberg45 cm*       01.04 - 15.05   
Hessen50 cm            
Thüringen45 cm      01.04 - 31.05  
Rheinland-Pfalz45 cm      01.04 - 31.05  
Saarland45 cm   15.02 - 31.05  
Berlin45 cm01.01 - 31.05  
Brandenburg45 cm      01.04 - 31.05  
Mecklenburg-Vorpommern45 cm       23.04 - 22.05 (nur K)  
Sachsen50 cm  01.02 - 31.05  
Sachsen-Anhalt50 cm   15.02 - 31.05  
Bremen40 cm  01.02 - 15.05   
Niedersachsen35 cm     15.03 - 30.04    
Hamburg45 - 75 cm01.01 - 15.05   
Schleswig-Holstein45 cm      01.04 - 31.05  
Nordrhein-Westfalen40 cm      01.04 - 31.05  

 

Sonderregelungen zu Schonzeit und Schonmaß für Zander in Baden-Württemberg

Im badenwürttembergischen Main gelten separate Schonbestimmungen für den Zander: Schomaß 50 cm, Schonzeit: 01. Februar - 30. April!

Sonderregelungen zu Schonzeit und Schonmaß für Zander in Mecklenburg-Vorpommern

In Bundesländern in denen es sowohl Binnengewässer als auch Küstengewässer gibt, gelten teilweise unterschiedliche Regelungen für Süß- und Salzwasser. So hat der Zander in Mecklenburg-Vorpommern in Binnengewässern keine gesetztliche Schonzeit, in den Küstengewässern hingegen schon.

Sonderregelung für Zander in Schleswig-Holstein:

In der Küstenfischereiverordnung für Schleswig-Holstein ist eine abweichende Schonzeit und ein abweichendes Mindestmaß für Zander ausgewiesen. Die Schonzeit in der Elbe und ihren Nebengewässern erstreckt sich vom 15. Februar bis 15. Mai. Von der Mündung bis zur Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg bei Wedel zählt die Elbe als Küstengewässer

Sonderregelung für Zander in Niedersachsen:

In Niedersachsen gelten in Küstengewässern abweichende Schonbestimmungen für den Zander. Die Schonzeit erstreckt sich vom 15. 03 - 15.05. Das Schonmaß beträgt 40cm.


 

Fragen und Antworten rund um Schonmaße und Schonzeiten für Fische

Welche Schonzeiten und Schonmaße sind gültig?

Während in unseren Nachbarländern Schonzeiten und Mindestmaße oft landesweit einheitlich geregelt sind, legen in Deutschland die einzelnen Bundesländer die Schonzeiten fest. Dadurch gibt es für jede Fischart verschiedene Schonmaße und Schonzeiten - je nachdem wo in Deutschland man gerade angelt.

Doch damit noch nicht genug, In großen Bundesländern, gibt es häufig auch Regionalverordnungen für bestimmte Gebiete, unter Umständen kann auch eine Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt) Schonmaße und Schonzeiten festlegen. Zu guter letzt hat auch der Gewässerbewirtschafter (z.B. Angelverein) oftmals die Möglichkeit individuelle Schonmaße und Schonzeiten festzulegen.  In den allermeisten Fällen gibt es bei der Gültigkeit von Mindestmaßen und Schonzeiten einen Grundsatz, welchen das nachfolgende Schaubild verdeutlicht:

schonzeiten diagramm

Daraus ergibt sich, dass es mitunter nicht ausreichend ist, die gesetzlichen Schonmaße zu kennen.


Man muss daher immer einen Blick auf seinen Erlaubnisschein werfen: Von den gesetzlichen Schonmaßen abweichende Bestimmungen sind in der Regel auf dem Erlaubnisschein aufgeführt.


Welchen Zweck haben Schonmaße für Fische?

Ein Schonmaß, auch Mindestmaß oder Brittelmaß genannt, soll gewähleisten dass Fische bevor sie gefangen und entnommen werden dürfen, wenigstens einmal abgelaicht haben. 


Welchen Zweck haben Schonzeiten für Fische?

Als Schonzeit wird der Zeitraum bezeichnet in dem einer bestimmten Fischart nicht nachgestellt werden darf. Die Fische sollen während dieser Zeit ungestört ablaichen können. Besonders gefährdete Fischarten genießen oft ganzjährigen Schutz.


Was ist ein Küchenfenster?

Im Zusammenhang mit Schonmaßen für Fische fällt auch immer wieder der Begriff "Küchenfenster" oder "Entnahmefenster". Bei diesem Entnahmemodell haben Fische nicht nur ein Mindestmaß sonder auch ein Höchstmaß. Alle Fische die in diesem "Fenster" zwischen dem Mindestmaß und dem Höchstmaß liegen, sollen dabei entnommen werden. Daher "Küchenfenster".  Befürworter eines Küchenfensters versprechen sich davon positive Auswirkungen auf den Fischbestand, weil die wertvollen, großen Laichfische so dem Gewässer erhalten bleiben und für Nachwuchs sorgen können.


Was ist die rote Liste?

Wenn es um bedrohte Fischarten geht, ist auch immer wieder die Rede von der sogenannten "roten Liste". Darunter versteht man eine Auflistung bedrohter Tierarten, u.a. auch Fische. Rote Listen werden von verschiedenen Organisationen geführt. Die bekannteste internationale rote Liste wurde von Weltnaturschutzorganisation (IUCN) ins Leben gerufen, auch das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht eine Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze in Deutschland. Auf Schonzeiten oder Schonmaße für Fische hat die rote Liste direkt keinen Einfluss. Es ist also durchaus möglich, dass eine Fischart auf einer "roten Liste" steht, und dennoch keine Schonzeit hat. Als Beispiel sei hier der Aal angeführt, der in vielen Bundesländern keine Schonzeit hat - aber von der IUCN in der roten Liste als vom Aussterben bedroht geführt wird.


Welche Fischarten sind ganzjährig geschützt?

BundeslandGeschützte Fischarten, Krebse, Muscheln und Neunaugen
BayernFlussneunauge, Bachneunauge, Donau-Neunaugen, Meerneunaugen, Stör, Sterlet, Maifisch, Atlantischer Lachs, Kilch, Nordseeschnäpel, Perlfisch, Strömer, Steingreßling, Kessler-Gründling, Donaustromgründling, Schneider, Zope, Sichling, Bitterling, Schlammpeitzger, Steinbeißer, Donaukaulbarsch, Schrätzer, Streber, Zingel, 9-stachliger Stichling, Flussperlmuschel, Große Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Abgeplattete Teichmuschel, Malermuschel, Große Flussmuschel, Kleine Flussmuschel
Baden-WürttembergAlle Neunaugen, Atlantischer Stör, Lachs, Meerforelle, Wandermaräne, Maifisch, Finte, Frauennerfling, Strömer, Schneider, Zährte, Bitterling, Schlammpeitzger, Steinbeißer, Schrätzer, Streber, Zingel, Groppe, Dohlenkrebs, Flußperl-, Fluß- und Teichmuscheln
HessenAtlantischer Lachs, Atlantischer Stör, Bitterling, Elritze, Flunder, Karausche, Koppe / Groppe (alle heimischen Arten), Maifisch, Quappe, Rheinfelchen, Schlammpeitzger, Schneider, Steinbeißer, Strömer, Zährte, Zwergstichling
ThüringenAland, Bachneunauge, Barbe, Bitterling, Flußneunauge, Koppe/Groppe, Lachs, Meerforelle, Nase, Neunstachliger Stichling, Quappe, Rapfen, Schlammpeitzger, Schneider, Steinbeißer, Stör, Zährte, Deutscher Edelkrebs, Steinkrebs, Galizischer Flußkrebs, Angeplattete Teichmuschel, Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Dreieckige Erbsenmuschel, Große Erbsenmuschel, Stumpfe Erbsenmuschel, Kleine Faltenerbsenmuschel, Flußkugelmuschel, Große Flußmuschel, Kleine Flußmuschel, Flußperlmuschel, Gemeine Kugelmuschel, Häubchenmuschel, Malermuschel
Rheinland-PfalzLachs, Meerforelle, Stör, Schnäpel, Dreistacheliger Stichling, Bitterling, Elritze, Moderlieschen, Karausche, Aland, Schneider, Quappe, Flunder, Schlammpeitzger, Bachschmerle, Steinbeißer, Koppe, Maifisch, Finte, Meerneunauge, Flussneunauge, Bachneunauge, Europäischer Flusskrebs, Steinkrebs, Flussperlmuschel, Kleine Teichmuschel, Große Teichmuschel, Malermuschel, Kleine Flussmuschel, Große Flussmuschel
SaarlandBachschmerle, Bitterling, Dreistacheliger Stichling, Elritze, Lachs, Meerforelle, Maifisch, Moderlieschen, Groppe, Quappe, Schlammpeitzger, Schneider, Steinbeißer, Stör, Bachneunauge, Flussneunauge, Meerneunauge, Europäischer Flusskrebs, Steinkrebs, Flussperlmuschel, Große Flussmuschel, Große Teichmuschel, Kleine Flussmuschel, Kleine Teichmuschel, Malermuschel
BerlinAtlantischer Stör, Bachneunauge, Barbe, Bitterling, Elritze, Finte, Flussneunauge, Große Maräne (in Fließgewässern), Gründling, Karausche, Lachs, Maifisch, Meerforelle, Meerneunauge, Moderlieschen, Nase, Ostgroppe, Schlammpeitzger, Schmerle, Schneider, Steinbeißer, Weißflossengründling, Westgroppe, Zährte, Ziege, Zwergstichling, Edelkrebs, Abgeplattete Teichmuschel, Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Große Flussperlmuschel, Kleine Fluss- oder Bachmuschel, Malermuschel
BrandenburgBachneunauge, Bitterling, Elritze, Finte, Flussneunauge, Goldsteinbeißer, Große Maräne (in Fließgewässern), Groppe, Gründling, Kleiner Stichling, Lachs, Maifisch, Meerforelle, Meerneunauge, Moderlieschen, Nase, Nordseeschnäpel, Schlammpeitzger, Schmerle, Schneider, Seeforelle, Steinbeißer, Stint, Stör, Weißflossengründling, Zährte, Ziege, Edelkrebs, Abgeplattete Teichmuschel, Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Große Flussmuschel, Kleine Fluss- oder Bachmuschel, Malermuschel
Mecklenburg-VorpommernBachneunauge, Barbe, Edelkrebs, Finte, Flussneunauge, Maifisch, Meerneunauge, Nase, Nordseeschnäpel, Ostgroppe, Stör, Sumpfkrebs, Zährte, Ziege
SachsenAtlantischer Stör, Bitterling, Edelkrebs, Elritze, Flussmuschel, Flussperlmuschel, Groppe, Maifisch, Neunaugen, Neunstachliger Stichling, Nordseeschnäpel, Schlammpeitzger, Schmerle, Schneider, Steinbeißer, Steinkrebs, Stromgründling, Zährte, Zope
Sachsen-AnhaltBachneunauge, Bitterling, Elritze, Finte, Flußneunauge, Groppe, Lachs, Maifisch, Meerforelle, Meerneunauge, Moderlieschen, Nase, Schlammpeitzger, Schmerle, Schneider, Steinbeißer, Stör, Nordseeschnäpel
BremenBachneunauge, Bitterlinge, Flußneunauge, Finte, Groppe, Maifisch, Meerneunauge, Nordseeschnäpel, Schlammpeizger, Schmerle, Schneider, Steinbeißer, Stör, Zährte, Kleine Flussmuschel
NiedersachsenBachneunauge, Bachschmerle, Bitterling, Elritze, Flußneunauge, Groppe (Koppe, Mühlkoppe), Lachs, Meerforelle, Meerneunauge, Nase, Rapfen, Schlammpeitzger, Steinbeißer, Stör
HamburgBachneunauge, Bitterling, Donau-Kaulbarsch, Edelkrebs, Elritze, Finte, Flussneunauge, Groppe, Hasel, Lachs, Maifisch, Meerforelle, Meerneunauge, Moderlieschen, Muscheln (alle heimischen Arten der Gattungen Unio und Anodonta), Neunstachliger Stichling, Schlammpeitzger, Schmerle, Schnäpel, Steinbeißer, Stör, Zährte
Schleswig-HolsteinBachneunauge, Flussneunauge, Meerneunauge, Störe der Arten Acipenser sturio und Acipenser oxyrinchus, Nordseeschnäpel, Maifisch, Barbe, Bitterling, Elritze, Hasel, Moderlieschen, Ukelei, Zährte, Zope, Bachschmerle, Groppe, Ostgroppe, Schlammpeitzger, Steinbeißer, Flusskrebs, Abgeplattete Teichmuschel, Bachmuschel, Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Große Flussmuschel, Malermuschel
Nordrhein-WestfalenStör, Schneider, Maifisch, Finte, Steinbeißer, Nordseeschnäpel, Wandermaräne, Groppe / Koppe, Moderlieschen, Quappe, Schlammpeitzger, Schmerle, Elritze, Zwergstichling, Bitterling, Lachs, Meerforelle, Flussneunauge, Bachneunauge, Meerneunauge, Edelkrebs / Europäischer Flusskrebs, Steinkrebs, Flache Teichmuschel, Gemeine Teichmuschel, Flussperlmuschel, Kleine Teichmuschel, Bachmuschel, Malermuschel, Flussmuschel

Wo sind die Schomaße und Schonzeiten eines Bundeslandes gesetzlich geregelt?

Die Schonzeiten von Fischen werden vom jeweiligen Bundesland meist in der jeweiligen Ausführungsverordnung zum Fischereigesetz festgelegt. Nachfolgend findet ihr für jedes Bundesland die jeweilige Rechtsgrundlage der Schonzeiten und Mindestmaße.

BundeslandRechtsverordnung zu Schonzeiten und Mindestmaßen
BayernAVBayFig
Baden-WürttembergLFischVO
HessenHFischV
ThüringenThürFischVO
Rheinland-PfalzLandesfischereiordnung
SaarlandLandesfischereiordnung
SachsenSächsische Fischereiverordnung
Sachsen-AnhaltFischO LSA
BerlinBerliner Landesfischereiordnung (LFischO)
BrandenburgBbgFischO
HamburgVerordnung zur Durchführung des Hamburgischen Fischereigesetzes
Schleswig-HolsteinBinnenfischereiverordnung - BiFVO
Mecklenburg-VorpommernBinnenfischereiverordnung - BiFVO M-V
BremenBremische Binnenfischereiverordnung
NiedersachsenBinnenfischereiordnung
Nordrhein-WestfalenLandesfischereiverordnung - LFischVO

 


Franz Hollweck


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Kommentare  

Klasse Bericht...DANKE
Antworten
ich frag mich, was jemand mit einem 35 cm Aal anfängt (Niedersachsen)
Antworten
Die Frage ist ja eher, welchen Sinn ein Mindestmaß beim Aal überhaupt hat...
Antworten
Ich habe eine ganz dumme Frage zur Schonzeit: heißt es bis einschließlich oder nur bis?
Bsp.: Hecht = BaWü bis 15.05. => darf ich nun am 15.05. schon Hechte entnehmen oder nicht?
Antworten
Einschliesslich - ab 16. wieder frei
Antworten