2 750 teaser zwick rig

Sogenannte Finesserigs sind ja groß in Mode und fangen auch viele Fische, vor allem Barsche. Genauso fangen aber klassische Jigköpfe mit den entsprechenden Gummiködern gut. Die Trennung von Blei und Köder beim Finesserig ermöglicht neben einer variableren Führung auch das schnelle angleichen vom Bleigewicht auf die Umstände vor Ort:  Je nach Tiefe, Entfernung und Strömung ist das Bleigewicht schnell angepasst.
Ich nutze dazu gerne - schon seit über 30 Jahren - eine Montage mit großen Bleischroten, die ich hier vorstellen will. Einfach, variabel und fängig.

Wie es zur Idee kam: Schlechte Hardware und schneller reagieren können

An meinem Heimatgewässer, dem Neckar, hatten wir vor 30 - 40 Jahren im Gegensatz zu heute einen Topbestand an Fischen. Damit auch an unterschiedlichsten Räubern. Blinker, Spinner und Wobbler waren die Köder um von Barsch, Döbel, Rapfen über Zander und Hecht bis zum Wels Raubfische zu fangen.

Und dann kamen die Gummiköder nach Deutschland - angefangen mit dem Twister, dann aber schnell auch Shads/Gummifische. Vor allem Zander und Barsche wurden damit gut gefangen, aber auch gerade Waller vergriffen sich immer wieder an den für Welse eher kleinen Gummiködern - was oft mit aufgebogenen Haken endete..

Die damaligen Jighaken waren nicht unbedingt qualitativ mit den heutigen vergleichbar - teilweise bogen die schon beim aufziehen der Gummiköder auf. Zudem gab es weder die Vielfalt an Hakenformen und Gewichten bei den fertigen Jigs wie heute.

Da blieb oft nicht viel anderes übrig, als sich mit den damals schon erhältlichen guten Einzelhaken, Mono und großen Bleischroten die "Jigköpfe" sozusagen selber zu basteln.

750 jig montageSchnell, einfach und flexibel - das Zwick-Rig

Gerade für Montagen auf Waller konnte man da nun kleinere, aber dickdrähtige, stabile Einzelhaken verwenden. Um dann mittels der Bleischroten das benötigte Mehrgewicht einzustellen und so mit dickerer Schnur auch kleinere Köder besser werfen und führen zu können. Weil eben spannenderweise Waller bei uns bevorzugt kleinere Köder nahmen und man mit den nun stabileren Haken die man beim Zwick-Rig verwenden konnte nun auch eine enrsthafte Chance zur Landung hatte.

Beim Angeln auf Barsch, Zander und Co war es vor allem die Möglichkeit mittels anbringen oder wegnehmen eines zusätzlichen Bleischrotes das Gewicht schnell anzupassen auf die unterschiedlichen Stellen mit unterschiedlicher Tiefe und Strömung.

So wurde die von mir wegen der verwendeten "Zwickbleie" (Bleischrot) so genannte "Zwickmontage" - modern Zwick-Rig - schon vor gut 30 Jahren zum zum variablen "Fischbringer"..

Welche Köder sind geeignet für das Zwick-Rig?

Damals waren es natürlich Twister und Gummifische, die Shads, die zum Einsatz kamen. Heutzutage kann man die Köder variabler nehmen und alles verwenden, was grundsätzlich auf einen Einzelhaken passt - bis hin zu den modernen Creatures.

Aber auch Naturköder vom Madenbündel über Würmer und Fischfetzen bis hin zu kleinen Köderfischen (Top-Tipp: Grundeln, wo die vorkommen) kann man mit dem Zwick-Rig einsetzen.
zwick rig naturkoederAuch Naturköder funktionieren an der Zwick-Rig-Montage


Nachfolgend stelle ich die verschiedenen Montagen vor - und dass die funktionieren haben wir ja bewiesen, siehe Film ..

Die verschiedenen Zwick-Rig-Montagen für Twister, Gummifische und Naturköder

Die zum basteln der Montage benötigten Komponenten sind schnell aufgezählt, überall erhältlich und nicht teuer:

  • Einzelhaken je nach Wunsch in unterschiedlichsten Formen, Größen und Stärken
  • Bleischrote verschiedener Größen, vor allem große (5 und 10 Gramm)
  • Hardmono, Fluorcarbon oder dickes Mono zum binden

750 zwick rig komponentenMan braucht weder viele verschiedene noch teure Komponenten für das Zwick-Rig


Anzeige
Spaltblei
Spaltblei, Klemmblei 2,5g - 10g
Klemmblei schwer in Ausführungen von 2,5g - 10g

Zwick-Rig für Twister, Gummifisch und Naturköder als einfache Jigmontage

Diese einfachste Zwick-Rig-Montage verwende ich gerne überall da, wo ich sonst mit normalem Jigköpfen auch erfolgreich bin. Dazu einfach einen Haken nehmen (ich bevorzuge da "Wurmhaken" mit Widerhaken auf dem Schenkel) und mittels üblicher Knoten an ein kurzes Stück Mono oder Fluorcarbon knoten und mit einer Schlaufe versehen. Da ich sowieso beim Gummiangeln mit einem Mono/FC-Vorfach angle, halte ich die Zwick-Rig-Montage da kurz - man kann die aber auch deutlich länger nehmen, wenn man das will.

750 jig montage ohneSchnell geknotet - nun einfach noch ein Blei anzwicken und fängt...

Dieses Rig führe ich wie einen normalen Jig. Ich habe allerdings die Möglichkeit, durch anzwicken oder wegnehmen eines Schrotbleis sehr schnell auf sich ändernde Bedingungen wie Tiefe und Strömung zu reagieren.
750 jig montageFertige einfache Zwick-Rig-Montage

Zwick-Rig für Twister, Gummifisch und Naturköder als Dropshot

750 ds knotenAuch als Dropshot-Montage kann man das Zwick-Rig binden
Besonders geeignet ist das Zwick-Rig auch als Dropshot-Montage. Dabei wählt man auch dazu einen Einzelhaken nach Wunsch, den man ins Vorfach mit einem Dropshotknoten einbindet. Hier ergeben sich wiederum mehrere Vorteile. Man kann schnell das Bleigewicht anpassen wie auch bei der Jigmontage. Bei gemäßigt unreinem Grund, der aber auch immer wieder mal Hänger produziert mache ich dabei unten wo das Blei sitzt noch einen einfachen Knoten. So ist nicht bei jedem kleineren Hänger ein Blei weg. Wo es viele Hänger gibt, kann man den Knoten auch weglassen und so öfter seine Montage retten und braucht nur ein neues Blei anzwicken.
750 ds knoten 2Ein normaler Knoten unter dem Blei verhindert voschnelles abrutschen

Zwick-Rig für Twister, Gummifisch und Naturköder als "Mixmontage"

Als ich vor über 30 Jahren angefangen habe mit dem Zwick-Rig zu angeln, war mir ein Dropshot-Knoten noch komplett unbekannt. Daher haben wir damals einfach statt das überstehende Stück Schnur beim anknoten des Hakens abzuschneiden, diesen nochmal durchs Öhr nach unten geführt. Auch damit konnten wir den Köder wie beim Dropshotten vom Grund weghalten und mit weniger Hängern angeln.

750 jig montage variabel 3Als ich noch keinen Dropshot-Knoten kannte, führte ich einfach die überstehende Schnur vom Haken anbinden nochmal durchs Öhr.

Diese Montage wie auch die mit Dropshot hat zudem den Charme, dass man hier flexibel angeln kann, falls notwendig oder gewünscht. Sowohl mit dem Blei weit weg vom Köder wie beim klassischen Dropshotten.

750 jig montage variabel 1Leichtes verschieben der Bleie und anbringen oder wegnehmen zusätzlicher Bleie machen die Montage variabel. Hier als Dropshot............

Genauso gut kann man aber das oder die Schotbleie einfach hoch schieben direkt an den Haken und das so gestaltete Zwick-Rig wie einen normalen Jig führen.
750 jig montage variabel 2.... und hier durch hochschieben des/der Bleischrote als Jigkopfmontage

Im Gegensatz zur oben vorgestellten einfachen Jigmontage startet diese variable Montage deutlicher steiler und schneller vom Grund weg - ob beim Jiggen oder beim Faulenzen. Ideal also da, wo man eine agressivere Führung wünscht oder braucht.

Skeptische Kollegen und überzeugende Fänge!

Wenn ich mit den jüngeren meiner Netzwerker-Kollegen am Wasser unterwegs bin, sorgen meine selbstgebauten Rigs  beim Spinnfischen häufig für etwas verwunderte Blicke.

Gerade mein Kollege Franz Hollweck ist da in der Bewertung meist wenig diplomatisch: "So fängt man keinen Fisch", war sein Urteil zu einem meiner Zwick-Rigs.

750 zwick franzMan sieht den skeptischen und leicht amüsierten Blick von Franz

Ich gebe zu, eine kleine innere Genugtuung war es dann doch, als sich Franz den Beweis, dass das Zwick-Rig ganz hervorragend funktioniert, vor laufender Kamera gleich selbst erbracht hat und einen Zander mit dem Zwick-Rig locken konnte


ab min 8.20

750 zanderZander auf Zwick-Rig - es funktioniert!

Zwick-Rig: Selber probieren empfohlen

Dass meine jüngeren Kollegen da eher skeptisch sind, ist dennoch absolut verständlich. Es gibt heutzutage gerade auf dem Kunstködersektor bis ins letzte Detail durchdachte Systeme zu kaufen - die Probleme mit denen wir uns vor 25 Jahren rumschlagen mussten wie etwa unbrauchbare Jighaken und Gummiköder die so hart waren dass man sie auch als Fischtöter hätte verwenden können gehören längst der Vergangenheit hat. 

Ich bin froh, dass es heute praktisch (fast) alles fertig und in guter Qualität zu kaufen gibt, als "fauler" Angler nutze ich diese Möglichkeiten gerne!

Dennoch empfehle ich auch, nicht alles aus "alten" Zeiten zu vergessen. Oft genug kommt man beim Angeln in Situationen in denen man irgendwie improvisieren muss. Wer dann auf den ein oder anderen Trick zurückgreifen kann ist in der Lage Köder und Montage schnell und variabel anzupassen. 

Nicht zu vergessen, es macht natürlich auch unglaublich Spaß, wenn man an selber gebastelten Rigs seine Fische erfolgreich fängt.

Der wichtigste Grund aber, warum ich allen Lesern das selber ausprobieren empfehle:

Das Zwick-Rig fängt!
750 barschkoeder bild2Nachgewiesen: Das Zwick-Rig funktioniert ..


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Verwandte Artikel

Gummifsche und Twister tunen
Fangen aromatisierte Gummifische besser? Experten antworten!
Drop Shot Köderfisch vom Boot
Drop Shot Köderfisch vom Boot
Drop Shot Köderfisch vom Boot
Zanderangeln im Winter