750 teaser happach kasan weg

Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen hat Netzwerk Angeln erfahren, dass Frau Dr. Christel Happach-Kasan nicht mehr als Präsidentin des DAFV zur Wahl stehen soll.

Klaus-Dieter Mau anscheinend neuer Kandidat

Laut den Informationen die Netzwerk Angeln bekommen hat, hat Klaus-Dieter Mau vom Landesverband in Mecklenburg- Vorpommern seine Bereitschaft zu einer Kandidatur für das Präsidentenamt erklärt. Die restlichen Vorstandsmitglieder des DAFV wollen sich nach unseren Informationen wieder zur Wahl stellen. Bei den hauptamtlichen Funktionären seien keine Änderungen geplant.

Keine Präsenzveranstaltung

Die Mitgliederversammlung des DAFV soll wohl trotz sinkender Inzidenzzahlen virtuell statt als Präsenzveranstaltung stattfinden.

Keine fundierten Infos auf der DAFV-Website

Bislang sind zu diesen wichtigen Neuigkeiten auf der Homepage des Verbandes keine weiteren Informationen zu finden.

Aktualisierung 08. 06. 2021

Während Netzwerk Angeln schon am 29. Mai 2021 veröffentlicht hatte, dass DAFV-Präsidentin Dr. Happach-Kasan nicht mehr antreten will und Klaus-Dieter Mau statt dessen kandidiert, schaffte es der DAFV nun am 06. Juni 2021 auch selber, diese wichtige Meldung zu bringen.

In einem Schreiben an Mitglieder wurde auch mitgeteilt, dass nun auf Grund des Wunsches der Verbandsmitglieder aus einer "Vielzahl von Gesprächen" doch eine Präsenzveranstaltung als "Jahreshauptversammlung" stattfinden soll.

Geplant sei vom 27. August bis 28. August in Berlin im Hotel Crown Plaza.

Ob diese Umentscheidung zur Präsenzverantaltung mit dem dazu kritischen Kommentar bei Netzwerk Angeln zusammenhängt, können wir nicht eruieren.


Meinung

Dass der DAFV mit der Fusion und unter der anschließenden Führung von Dr. Christel Happach-Kasan im Vergleich zu seinen Vorgänger-Verbänden (VDSF + DAV) fast 500.000 Angler verloren hat zeigt deutlich auf, wie notwendig eine Erneuerung des Verbandes im Sinne einer Neuausrichtung hin zu Anglern, Angeln und Anglerschutz wäre.
Da viele langjährige Funktionäre in Haupt- und Ehrenamt weiter dabei sein werden, kann ich mir eine solche Neuausrichtung nur schwer vorstellen.

Der Wunsch nach einer virtuellen Versammlung statt einer Präsenzversammlung wirkt auf mich zudem so, als ob man allzu offenen Diskussionen und Hintergrundgesprächen der Teilnehmer vorbeugen möchte.

Dass selbst solch wichtige Neuigkeiten nicht auf der Homepage des Verbandes zu finden sind, das zeigt für mich deutlich die Problematik der Öffentlichkeits"arbeit" beim DAFV.


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Kommentare  

Erfreuliche Nachricht!
Antworten

Verwandte Artikel