750 2 teaser anlagenwettbewerbe

Seit der DAV in den VDSF übernommen und das Konstrukt dann in DAFV umbenannt wurde, wurden Wertungsangeln nach den internationalen Regeln der CIPS verbandsseitig geächtet. Daher gründete sich der Deutsche Süßwasserangler Verband DSAV e. V. und bewarb sich um die vom DAFV abgegebenen CIPS-Mitgliedschaften (CIPS = internationaler Dachverband).
Dadurch konnten deutsche Angler weiterhin an Welt- und Europameisterschaften teilnehmen. Nun will der DSAV auch moderneren Methoden wie dem Angeln an Anlagen Rechnung tragen. Wertungsangeln und Angelwettbewerbe werden vom DSAV bzw der DSAV Event UG jetzt auch an Carpodromes und in Forellenanlagen geboten. Wir haben nachgefragt.

Wertungs-, Preis- und Wettangeln weltweit immer beliebter

Alle Verbände, auch der DSAV, haben sich in Deutschland offiziell von den weltweit immer beliebter werdenden Wett-, Preis-, Turnier- und sonstigen Wertungsangeln nach den internationalen Regeln der CIPS verabschiedet. Viele deutsche Angler fahren daher zu den während der Saison unzählig stattfindenden Angeln in den verschiedensten Disziplinen in die Niederlande, nach Belgien, Frankreich oder in weitere Länder.
750 1 cips dosenAuch Eimer, Dosen und Zubehör ist nach CIPS-Standards weltweit einheitlich und sorgt so für Chancengleichheit.
Währenddessen gibt es in Deutschland noch verschämte Hege-, Gemeinschafts- Traditions- oder Königsangeln der Vereine und Verbände. Bei denen gerade weder der Vergleich der Angler untereinander noch Preise oder Pokale im Vordergrund stehen sollen bzw. sogar geächtet werden.

In Italien dagegen beispielsweise ist auch das Angeln an Forellenanlagen als Wettkampf bei Vereinen beliebt (die Tremarellamethode wurde da geboren). Auch in Frankreich oder den Niederlanden gibt es gerade entlang des Streifens an der deutschen Grenze viele Paylakes oder sogenannte Carpodromes, an denen ständig Angelwettbewerbe stattfinden. Auch viele deutsche Angler nutzen diese Gewässer in den Nachbarländern zum Wertungsangeln - auch aus Vereinen und Verbänden.

750 voelkerverstaendigung beim angelnInternationales Angeln nach gleichen CIPS-Regeln fördert auch Völkerverständigung
Das Bundesfinanzministerium verbietet für gemeinnützige Angelvereine explizit das Wettangeln, da sie sonst das Privileg der Gemeinnützigkeit verlieren würden. Fast alle Arten von Gemeinschaftsangeln sind nach den Definitionen des Ministeriums gefährdet. Genauere Infos und Definition etc. in:
[Anhang 1 Deutschland keine Wertungsangeln für Vereine und Verbände].

Statt dessen werden nun auch vom DSAV e.V. solche Veranstaltungen entweder ins Ausland verlagert oder über die nicht vom Verlust der Gemeinnützigkeit bedrohte Firma DSAV Event UG veranstaltet. So auch die beiden Veranstaltungen zu denen wir Fritz Emonts, den Präsidenten des DSAV, befragt haben.

  Wer ist die CIPS - und was sind CIPS-Regeln?

Die CIPS (Confédération Internationale de la Pêche Sportive  ) ist eine in Rom ansässige Dach-Vereinigung mit Mitgliedern (nationale Anglerverbände) aus 78 Ländern. Die CIPS organisiert internationale Meisterschaften in verschiedenen Angelarten. Angler aus Deutschland sind über den DSAV e.V. (Deutscher Süßwasser Angler Verband ) in der CIPS organisiert und können so an entsprechenden Angelwettbewerben teilnehmen.
Für alle Angeldisziplinen in denen es Wetterbewerbe gibt, hat die CIPS jeweils ein umfangreiches Regelwerk erstellt, welches als internationaler Standard gilt.
Beispiel:

Auch bei Wertungs- und Wettangeln den Wünschen der Angler und der Zeit anpassen

Nicht nur beim klassischen Stipp- und Feederangeln gibt es internationale Wettbewerbe und Meisterschaften nach CIPS-Regeln. Auch Wettbewerbe im Fliegenfischen, Meeresangeln und weiteren Disziplinen werden da angeboten. Das Wertungsangeln an kommerziellen Anlagen (Commercials) eroberte ausgehend von England auch den Kontinent. Zumindest in den Nachbarländern von Deutschland, vor allem in Frankreich und den Niederlanden.

750 professioneller angelplatz
750 professioneller angelplatz 2Wer vorne dabei sein will, muss auch seinen Platz so aufbauen, dass über die Wettbewerbszeit konzentriertes Angeln möglich ist

Ob mit der Stipprute, mit normalen Feedermontagen oder dem Methodefeeder werden da Angeln ausgetragen.

Die CIPS scheint laut DSAV bei Raubfischwertungsangeln immer mehr auf Forellen zu setzen. Auch zum Forellenangeln gibt es viele Anlagen im Ausland, aber auch in Deutschland.

Wertungs- und Wettangeln weiter entwickeln

Um diesen immer mehr um sich greifenden Angelmethoden auch ihren Platz zu geben, hat der DSAV zu 2 Events eingeladen, die dem veränderten Verhalten und den Wünschen der Angler Rechnung tragen sollen. Nachdem uns die Einladungen vorlagen, fragten wir dazu den DSAV-Präsidenten Friedrich "Fritz" Emonts wie es dazu kam.

Internationale Deutsche Meisterschaft im Commercial Carp Fishing im Carpodrom de Vossekuil

Dass so viele Carpodroms und Paylakes im benachbarten Ausland entlang der Grenzen zu Deutschland existieren liegt mit daran, dass viele (gerade auch organisierte) deutsche Angler diese Art des Angelns schätzen. Der DSAV hat das aufgenommen und will dementsprechend seine "Internationale Deutsche Meisterschaft im Commercial Carp Fishing" auch in den Niederlanden durchführen.
750 internationale angelnDie Wertungsangler bei der Arbeit - Bild vom "Probelauf" Methodfeeder an Commercials in Italien

So ist es auch möglich die Ticketeinnahmen unter den besten Anglern auszuschütten. Das wäre in Deutschland undenkbar für eine Veranstaltung eines gemeinützigen Vereines/Verbandes.  In den Nachbarländern ist dies jedoch "anglerischer Alltag". Der DSAV hat für kommerzielle Veranstaltungen dieser Art die DSAV Event UG gegründet, über welche solche Veranstaltungen dann abgewickelt werden. Zum Teil wird die Organisation auch an weitere Firmen übergeben (im Falle hier die Fa. Poledoc).

Dazu Fritz Emonts in seiner Mail an uns:

Zuerst möchte ich mitteilen, das nicht der DSAV sogenannte Wettangeln veranstaltet sondern die DSAV Event UG (haftungsbeschränkt).
..…
Komerzielle Fischen wie die in den Niederlanden sind in Deutschland nicht durchfürbar auch nicht durch die UG. Warum sonst, veranstalten viele Privatleute (Angler) und Firmen diese Veranstaltungen in Belgien, Niederlande, Frankreich usw.
.......................
Aktuell bin ich heute von 1.Weltcup im Method Angeln, organisiert durch den italienischen Verband, zurück gekommen. Ich hab mir angesehen was demnächst so international auf uns zukommt. Diese Fischen werden in Europa Zukunft haben. Es wird auf alle Fälle im nächsten Jahr einen zweiten Weltcup geben, entweder wieder in Italien oder Ungarn. Die Organisation der Fischen in den Niederlanden hat nur den Hintergrund zu sehen wie groß das Interesse an diesen Fischen bei den deutschen Anglern ist und zu Sichten wer in Frage eventuell in Frage kommt, uns in Zukunft bei solchen Fischen im Ausland zu vertreten.

DSAV Anglertreff Raubfisch Ufer 2019

Da laut DSAV die CIPS bei Raubfischveranstaltungen immer mehr zu Meisterschaften an Forellenbächen bzw. zum Angeln auf Forellen umstellt, will der DSAV dem Rechnung tragen und seinen Raubfischtreff an einen Forellensee verlegen, um da mit verschiedensten Kunstködern zu testen und zu angeln.

Dazu Fritz Emonts:

Wir wollen nur sehen welche Angler an besten mit den bei einer WM verwendeten Ködern klarkommt. Bisher waren unsere Starter immer im letzten Drittel bei einer WM zu finden. Zielfisch und Köder haben wir an die WM angepasst, die Gewässer können wir leider nicht, obwohl es Gewässer mit künstlich erzeugter Strömung bereits in den Niederlanden gibt.


DSAV , DAFV und nicht organisierte Angler - wer kann alles an welchen Angeln teilnehmen?

Der DSAV entstand ja daraus, dass der DAFV keine Angeln mehr nach Regeln der CIPS veranstalten wollte. Der erste Präsident des DSAV, Steffen Quinger, ist heute noch im Präsidium des DAFV zu finden. Es gab auch immer wieder Kooperationen zwischen DAFV und DSAV und gegenseitige Teilnahme an Veranstaltungen. Auf der Webseite des DSAV steht immer noch zu lesen, dass der DSAV eine Mitgliedschaft im DAFV anstreben würde (so wie es Emonts Vorgänger, Steffen Quinger, geplant hatte).

Dazu Fritz Emonts:

Als der DSAV gegründet wurde waren wir noch kein Mitglied in DAFV, sondern mußten es erst noch werden. Aus dieser Zeit stammt dieser Passus noch, den wir bei Gelegenheit entfernen. Der DSAV denkt unter meiner Führung nicht daran dem DAFV wieder beizutreten.
..................…
Mitglieder des DAFV können nicht an der Fischen der DSAV Event UG teilnehmen da nur der DSAV mit dem DAFV einen Kooperationsvertrag hat. Es steht der UG aber frei Landesverbände oder den DAFV zu den Fischen einzuladen.
..............................…
Da der DSAV als kleiner Verband ein enormes finanzielles Paket zu stemmen hat, indem er dafür sorgt das die deutschen Angler auch weiterhin an internationalen Veranstaltungen der C.I.P.S. teilnehmen kann, würden wir es gerne sehen,wenn die Angler die an den Veranstaltungen der UG Interesse haben, auch bei uns Mitglied werden. Da C.I.P.S. Veranstaltungen immer mehr werden, wird es immer schwieriger. Alleine in diesem Jahr führten die Mitgliedsverbände der C.I.P.S. 3 verschiedene Weltcups durch(Karpfenangeln Damen, Black Bass Ufer, Method Feeder), in der Regel sind diese Weltcups Vorläufer für künftige WM oder EM Veranstaltungen.

750 mannschaft in sektorenIm Ausland sind deutsche Mannschaften (die nach CIPS-Regeln erfolgreich angeln) immer noch möglich

Angelpolitisches Hintergrundgespräch mit Präsident Emonts

Neben dem Mailverkehr hatte ich auch ein längeres Hintergrundgespräch am Telefon mit Fritz Emonts. Nach jahrelanger Stagnation im DSAV ohne angelpolitische Arbeit scheint sich mit dem neuen Präsidenten hier etwas zu bewegen.

Dass es kaum Möglichkeiten in Deutschland gibt, ohne Schwierigkeiten nach internationalen Regeln der CIPS zu angeln, schwächt auch den DSAV. Denn ohne transparente, offene und für jeden zugängliche Qualifikationen von der Jugend bis zur Nationalmannschaft und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit wird auch das Interesse der Angler, speziell auch des Nachwuchses, immer geringer.

750 dsav praesident emontsDSAV Präsident Friedrich "Fritz" Emonts

Auch die Erfolge deutscher Angler und Teams der letzten Jahre mit einigen Weltmeisterschaften (Mannschaft wie Einzel) sind eher tollen Ausnahmeanglern als konsequenter Arbeit des Verbandes zu verdanken.

Unter dem alten Präsidium wurde dazu immer jede Diskussion abgelehnt. Man war wohl der Meinung, immer alles richtig zu machen und daher nichts diskuterien zu müssen.

Mit dem neuen Präsidenten, Friedrich "Fritz" Emonts, scheint ein neuer Stil einzukehren. Er stellt sich der Diskussion und kennt viele der Mängel, weist aber auch auf Probleme hin. Mangelnde Basis, daraus resultierend mangelnde Finanzkraft und fehlendes Personal. Das macht es schwierig konkret und zielgerichtet neben der Organisation der Angeln auch noch angelpolitisch tätig zu werden. Auch wenn er die Dringlichkeit einer klaren Lobbyarbeit für die Zukunft des Angelns nach CIPS-Regeln auch in Deutschland klar sieht.

Wir wollen jedenfalls mit Fritz Emonts in Kontakt bleiben. Netzwerk Angeln begrüßt den Einsatz für Angeln nach den internationalen Regeln der CIPS. Wir hoffen auf Erfolge in der angelpolitischen Arbeit und darauf, bald von vielen Veranstaltungen berichten zu können. Wenngleich angesichts der ganzen Problematik um Politik, Recht und Tierschutz in diesem Feld das zuerst wohl übers Ausland passieren muss.

750 setzkescher nach cipsDas Ziel: Wie im Ausland auch in Deutschland wieder nach den internationalen CIPS-Regeln angeln können

Wertungs- und Wettangeln des DSAV nach CIPS-Regeln zuerst nur im Ausland?

dsav
Einen Punkt um den ich mir schon lange Gedanken mache, habe ich auch angesprochen:
Der DSAV gründete sich, um die vom DAFV nicht gewollten Angelwettbewerbe und Wertungsangeln nach den internationalen CIPS-Regeln weiterführen und damit deutschen Anglern die Teilnahme an internationalen Meisterschaften und Wertungsangeln zu ermöglichen. Leider muss man feststellen, dass solche Wertungsangeln in Deutschland von Politik, Behörden und den Naturschutzverbänden der organisierten Sport- und Angelfischerei bekämpft werden. Bestenfalls gibt es bei DAFV und Konsorten noch heuchlerische "Hege-", Gemeinschafts-, Königs- oder Traditionsangeln ohne jede Anwendung der CIPS-Regeln.

Früher dagegen angelte und qualifizierte sich eine Auswahl der besten Angler Deutschland nach den geltenden internationalen Regeln. Das ging von der Jugend über Kreis-, Regional- und Landesverbände bis in die Nationalmannschaft. Sich so über mehrere Stationen mit anglerischem Können nach CIPS-Regeln über Auswahlangeln zu qualifizieren ist heute aber leider nach Fischerei- wie nach Finanzrecht in Deutschland kaum ohne Risiko für Veranstalter und Teilnehmer durchzuführen.

750 gute platzierung beim wettangelnInternational regelmäßige gute Platzierungen gibt es nur, wenn man auch nach den gleichen Regeln angeln kann

Wie Wertungs- oder Wettangeln in Deutschland populärer machen?

Eine Möglichkeit die ich sehe um das Angeln nach den internationalen Regeln der CIPS bei deutschen Anglern wieder populärer zu machen, werfe ich gerne in den Raum:

Eine Liga oder Qualifikationsangeln (über Modi kann man ja reden, das ist eine rein organisatorische Frage) grenznah in den Nachbarländern abzuhalten.

Wenn junge deutsche Angler statt zu "hegen" wieder richtig angeln dürfen und sich vergleichen - nach den weltweit gültigen internationalen CIPS-Regeln - und sich am Ende für die Nationalmannschaft über klare Regeln und qualifizieren können, wird es sicher auch wieder mehr Nachwuchs geben. Passiert dies in einem durchschaubaren und offenen und für jeden nachvollziebaren Rahmen und Reglement, dann wird man solche Wertungsangeln nach internationalen Regeln evtl. auch wieder in die Breite der Anglerschaft und der Vereine tragen und damit populärer machen können.
Ein weitere Vorteil: Mehr Durchschlags- und Finanzkraft würde das dann mittelfristig durch mehr Veranstaltungen für den DSAV auch bedeuten..

Wertungs- oder Wettangeln nach CIPS-Regeln in Deutschland geht nur mit kämpfen

Dazu muss man dann ZWINGEND zusätzlich angelpolitisch tätig werden, um mittel- bis langfristig auch in Deutschland wieder risikolos Angelveranstaltungen und Wertungsangeln nach den internationalen CIPS-Regeln anbieten zu können

Bis dahin: Wertungs- oder Wettangeln nach CIPS-Regeln für deutsche Angler nur im Ausland

Solange aber wie jetzt im anglerfeindlichen Deutschland Angeln nach internationalen CIPS-Regeln nicht ohne Risiko möglich sind, sollte man diese eben im benachbarten Ausland durchführen, bis das hier durch angelpolitische Arbeit wieder möglich ist..

Ein weiterführen der jetzigen Heuchelpraxis mit "Hege" angeln etc. und der Hoffnung dass nicht noch mehr Angeln gekippt werden bei uns in D, wird nur ein langsames ausbluten sowohl des DSAV wie auch des Wertungsangelns für deutsche Angler nach internationalen CIPS-Regeln bedeuten.

[Anhang 1 Deutschland keine Wertungsangeln für Vereine und Verbände]

Ein Problem in Deutschland ist die Gemeinnützigkeit von Vereinen oder Verbänden. Schon kurz nach der Wende sorgte der VDSF dafür (der damalige "Verband deutscher Sportfischer", westdeutscher Verband), dass der da noch Wettangeln ausrichtende DAV (Deutscher Anglerverband, der Verband der ehemaligen Länder der DDR) Schwierigkeiten mit der Gemeinnützigkeit bekam.

So kam es, dass das Bundesfinanzministerium Wett-, Preis- und Wertungsangeln geächtet hat und solche Angeln seit Anfang der 1990er Jahre mit dem Verlust der Gemeinnützigkeit bedroht.

In einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an die Länder, welche diese den zuständigen Finanzämtern weiter zu leiten hatten wurde angewiesen, was ein (nicht erlaubtes) Wettangeln von einem gerade noch erlaubten Hege- oder Gemeinschaftsangeln unterscheidet. Ebenso, dass nicht erlaubte Angeln den Verlust der Gemeinnützigkeit nach sich ziehen müssen.
Merkmale für unerlaubte Wettangeln wurden aufgelistet. So darf es keine Qualifikationen mehr geben (deswegen gibt es heute nur noch "Sichtungen" zum aufstellen der Mannschaften für internationale Angeln). Die Verwendung von Setzkeschern genauso wie das markieren von Plätzen können für Wettangeln sprechen, wie auch das ausloben von Preisen oder das festlegen einer Reihenfolge der Angler nach Fanggewicht.

All diese Punkte können neben den anderen aufgelisteten Merkmalen zum Verlust der Gemeinnützigkeit beteiligter Vereine oder Verbände führen.

Im Bereich "Sport" ist der DAFV daher nur noch beim Casting präsent, was ja mit Angeln nichts zu tun hat (NEIN! CASTING IST KEIN ANGELN! )

NEUE REGELN zur Gemeinnützigkeit bei Anglervereinen verschärfen das Risiko bei Angelveranstaltungen / Wettangeln:
Änderung bei Gemeinnützigkeit für Angelvereine!

Der DSAV veranstaltet in Deutschland auch keine Angeln nach den internationalen Regeln der CIPS, da dies immer die Gefahr des Gemeinnützigkeitsverlustes mit sich bringt. Alternativ veranstaltet der DSAV über seine gewerbliche DSAV Event UG problematische Angeln. Eine Firma ist ja nicht gemeinnützig und so nicht mit dem Verlust der Gemeinnützigkeit bedroht.

Dass dennoch deutsche Angler und deutsche Mannschaften in den letzten Jahren so gut abgeschnitten haben, liegt auch mit an der Unterstützung der (Team)Angler durch ihre Firmen. Diese können so genügend auch in den Nachbarländern nach Cips-Regeln trainieren. Auch der DSAV profitiert vom Sponsoring der diversen Firmen.

Weder der DAFV noch der DSAV kämpfen in Deutschland politisch dafür, dass auch in Deutschland wieder Angeln ach den internationalen CIPS-Regeln möglich wird.

Sollte sich das ändern wie es sich momentan zumindest beim DSAV nach dem Telefonat mit Präsident Emonts andeutet, werden wir gerne darüber berichten.


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Kommentare  

Hallo und moin, moin,
hier wird viel über die CIPS Regeln geschrieben. Der angegebene Link führt auf eine Fassung, die nicht in Deutsch geschrieben ist. Gibt es die Möglichkeit, die CIPS Regeln irgendwo in einer deutschen Übersetzung zu bekommen?
MfG Frank Sievers
Antworten
Ich kenne keine aktuelle Übersetzung. Empfehlen könnte ich den Deepl Übersetzer:
https://www.deepl.com/translator
Antworten

Verwandte Artikel

Änderung bei Gemeinnützigkeit für Angelvereine!
Weltmeister Angeln Portugal
Weltmeister Angeln Portugal
Weltmeister Angeln Portugal
Weltmeister Angeln Portugal