Aalangelverbot gefordert durch “Angler"verbände

    “Angler"verbände wie der Dachverband der Sportfischer in Europa, die EAA, fordern ein komplettes Aalangelverbot in Europa. Im Juni wurde dies konkret für die Ostsee gefordert. Der DAFV ist eigentlich dagegen, schwieg aber lange zur Forderung von EAA und BSAC. Ebenfalls war der DAFV nicht bei der Sitzung des BSAC dazu anwesend. Netzwerk Angeln bringt Infos und Hintergründe dazu.

    Weiterlesen ...

     

    Antworten zum Wahlprüfstein zur EU-Wahl zu Anglern, Angeln und Anglerschutz

    Wir haben Parteien zu angelpolitisch relevanten Punkten bei der EU-Wahl im Mai 2019 befragt.
    Netzwerk Angeln veröffentlicht nun die Antworten und Chefredakteur Thomas Finkbeiner ordnet sie aus angelpolitischer Sicht ein.

    Weiterlesen ...

     

    DAFV: Keine EU-Fangverbote für den Aal in Binnengewässern

    Die Pressemeldung des DAFV, dass die EU noch kein Aalangelverbot in Binnengewässern durchgesetzt hat, beinhaltet nur einen der für Angler wichtigen Aspekte aus der Sitzung der EU-Fischereiminister vom 17./18. 12. 2018. Die DAFV-Presemeldung, weitere wichtige Infos rund um das Treffen der EU-Fischereiminister sowie weitere Pressemeldungen dazu findet ihr hier im Artikel.

    Weiterlesen ...

     

    Der Kampf um den Aal - Fakten, Meinungen, Stellungnahmen

    Der Aal ist sowohl beliebter Fisch der Angler wie beliebter Speisefisch. Der Aal ist aber stark gefährdet.  EU, Mitgliedsstaaten und industrialisierter Naturschutz setzen fast nur auf Verbote von Angeln und Fischerei. Tatsächliche Ursachen wie Gewässerverbauung, Glasaalschmuggel und Prädatorendruck werden kaum angegangen. Fakten, Meinungen und Stellungnahmen gibt es viele.

    Weiterlesen ...

     

    EU plant umfangreiche Überwachung für Meeresangler

    Auf europäischer Ebene werden im Rahmen der GFP (Gemeinsame Fischereipolitik) aktuell weitreichende Entscheidungen auf den Weg gebracht, die auch Angler betreffen.

    Am 30.05.2018 wurde nun ein 91-seitiges Dokument in englischer Sprache veröffentlicht das es in sich hat!

    Weiterlesen ...

     

    EU und BRD im Clinch wegen töten untermaßiger Dorsche. Die Antworten sind da.

    EU und BRD im „Clinch“. Nachdem die EU uns schrieb, dass Angler untermaßige Dorsche töten müssten, haben wir auch beim Bundeslandwirtschaftsministerium nachgefragt. Jan Korte von der Partei DIE LINKE nahm unseren Artikel zum Anlass, auch bei der Regierung nachzuhaken, wie Nachteile für Angler verhindert werden könnten. Die Antworten sind da - und wir müssen weiter nachhaken.

    Weiterlesen ...

     

    Neue Einschränkungen für Meeresangler von der EU in Vorbereitung? Jetzt Nordsee!

    Nicht nur in der Ostsee sind Meeresangler betroffen von immer mehr Einschränkungen und Verboten seitens der EU. Auch in der Nordsee will die EU durch Einbindung der Angler ins Management der Berufsfischer gerade Meeresangler weiter einschränken. Netzwerker Lars Wernicke analysiert und kommentiert.

    Weiterlesen ...

     

    Wir fragen die EU-Direktorin: Rückwurfverbot für untermaßige Fische im Meer (z. B. Dorsch in der Ostsee)

    Durch die Eingliederung der Freizeitfischerei (Angeln) zum Management der Berufsfischerei in den Meeren der EU gelten entsprechende Verordnungen nun auch für Angler. So müssen nun wohl Angler ab 2019 untermaßige, quotierte Arten wie Dorsch abschlagen, OHNE sie aber menschlichem Verzehr zuführen zu dürfen. Wir fragen die zuständige EU-Direktorin.

    Weiterlesen ...