750 2 dip teaser

Boilie & Co. günstig aufwerten

Monster-Muschel, blutendes Geflügel, XX127 mit Spezial-Biss-Faktor… Unsere Angelläden haben eine fantastische Auswahl an Tinkturen, die unsere Köder fängiger machen sollen, in dem man sie darin kurz eintaucht oder tagelang badet. Auch ich hab so einige Töpfchen davon daheim, da ich ebenso an all diesem Krempel nicht vorbei gehen kann, obwohl ich doch weiß, wo ich das meiste Zeugs viel günstiger bekomme.

Denn deutlich billigere und nicht zwingend schlechtere Köder-Tuning-Mittel findet man im Supermarkt um die Ecke, bzw. bereits in Muttis Küchenschränken.  Hier eine Streiftour mit Angleraugen durch die Discounter-Dip-Alternativen für Friedfischköder wie Boilies, Pellets und Co., ausdrücklich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Ich habe längst nicht alles aufgespürt oder ausprobiert.

Was dippen und warum überhaupt?

Dips werden in erster Linie für Boilies verwendet. Pellets, Partikel, Teig, Würmer, Maden, KöFis, letztendlich sogar Kunstköder - es gibt grundsätzlich nichts, was man nicht vor dem Auswurf in eine aromatisierte Flüssigkeit tauchen könnte. Die Frage ist natürlich, ob es Sinn macht. Das Thema Dips, Flavour, generell Flüssigkeiten mit Aromen, ihre Einsatzmöglichkeiten im Futter, Futterkorb (Schaumstoff o.ä. tränken & im geschlossenen Futterkorb einsetzen), als Spray oder gar Injektion (wird oft bei Würmern gemacht), ist so umfassend, dass ich hier primär potentielle Köder-Dips betrachte.
Der Fantasie sind jedoch kaum Grenzen gesetzt.

d 1Dips kann man auch zum ummanteln, quasi zum panieren von Ködern nutzenKlassische Dips haben eine dicke, zähe Konsistenz, sollen am Köder haften. Je gröber die Oberfläche unseres Köders, desto eher wird die aufgetragene Masse den Wurf, den Aufschlag aufs Wasser und das Absinken überstehen. Wie lange ein Dip dann hält, ist grundsätzlich abhängig von der Strömung, der Wassertemperatur, Haftfähigkeit des Dips auf verschiedenen Oberflächen und natürlich von der Löslichkeit im Wasser. Bei Letzterer kommen wir zum eigentlichen Sinn eines Dips:
Er soll die geruch- und geschmackliche Wirkung eines Köders intensivieren, indem er sich im Wasser auflöst. Dabei arbeiten verschiedene Stoffe natürlich unterschiedlich und die Eigenschaften Löslichkeit und Haftfähigkeit auch manchmal gegeneinander. Den optischen Effekt diverser Dips gibt es natürlich auch noch.

Wird ein Boilie komplett mit einem Dip durchtränkt, spricht man vom "soaken". Das klappt oft ganz gut mit Popups, die so aber natürlich einen guten Teil des Auftriebs verlieren können. Viele Grundmurmeln (aber auch manche Popups) können dabei aber jede Bindung verlieren und werden schlichtweg matschig. Ausprobieren, bevor man zum Wasser fährt. Man kann einen Köder auch dippen, dann trocknen lassen (optional zuvor mit weiteren Lockstoffen versehen, z.B. in Pulverform), dann wieder dippen. So versieht man den Köder mit einer Art Lockkruste, die sich im Wasser aber auch schnell lösen sollte.

Unbedingt immer darauf achten, dass ein Dip den Boilie nicht komplett verklebt. Der Dip soll sich schnell bis mittelfristig lösen, unter Wasser eine Lockspur bilden, die sich in der Intensität erhöht, je näher der Fisch dem Köder kommt, aber den Köder selbst auch noch wirken lassen. Der Test im Wasserglas daheim kann unnütze Stunden am Angelgewässer verhindern.

d 2Auch beim Dippen gilt: Der (gedippte) Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!

Übrigens: Ein Dip muss nicht zwingend menschlich-geschmacks-kompatibel zum Boilie sein. Einen fischigen Boilie kann man durch fischige Dips tunen, aber natürlich auch durch fruchtige oder süße - und umgekehrt. Dabei setzt man dann nicht auf die Intensivierung eines bestehenden Aromas, sondern auf eine größere Aromenbandbreite und setzt den Köder von anderen ab.

Max Nollert hat einen hervorragenden Artikel verfasst, den ich jedem Boilie - Nutzer empfehlen möchte:
Die Arbeit eines Boilies
Dann kann ich euch jetzt mitnehmen und in Küche, Supermarkt, Asiashop usw. um Dips zu finden, die für Boilies, Pellets und Angelköder taugen.

Welche geeigneten Dips kann man im Supermarkt bekommen?

Fisch-, Austern- & Sojasauce

Mittlerweile sind die drei bekanntesten Saucen aus dem Asiashop welche eigentlich eher Würzmittel als Saucen sind, in jedem Supermarkt angekommen und viele  Angler nutzen sie. Interessant ist vor allem die Fischsauce als Alternative zum gängigen Fischöl. Denn sie besteht in erster Linie aus fermentierten (einfacher gesagt ‚vergorenen‘), gesalzenen Sardellen und ist bei kalten Temperaturen deutlich flüssiger als Öle.
Austernsauce ist wesentlich dickflüssiger. Sojasauce hab ich persönlich noch nie verwendet, zumindest nicht beim Angeln. Für alle drei gilt: Es gibt sie in zig Variationen!
Auch bedingt durch unterschiedliche Herstellungsverfahren ist die Breite des Angebotes so groß. Ihr Plus als Dip soll auch darin begründet sein, dass Eiweiße durch die Fermentation bereits in Aminosäuren gespalten sind, die die Fische direkt wahrnehmen können.

1Auch Friedfische stehen auf Dips mit Fischgeschmack!
2Austernsoße ist sicher einen Versuch wert - Muscheln gehören ja zur Friedfischnahrung

Honig


Viele Leser mögen nun entsetzt sein, aber ich halte Honig für einen ziemlich miesen Dip. Einerseits klebt er wunderbar, beinhaltet mehrere Aminosäuren, hat einen Zuckergehalt von rund 80%, welcher sich aus Glucose und Fructose zu ungefähr gleichen Teilen zusammensetzt, die beide auch (in unterschiedlichem Maße) wasserlöslich sind, andererseits ist die Löslichkeit bei Wassertemperaturen unter 20° ziemlich schlecht, und dieser Temperaturbereich dürfte beim Angeln die Regel sein. Auch verklebt er schnell offenporige Köder und lässt nicht mehr die Köder-eigenen Aromen raus. Besser ist da Zuckerrübensirup. Aus Honig macht man Met, alles andere ist unsinnige Verschwendung.

3Süß mögen viele Friedfische - und Honig "klebt" auch gut am Köder. Dennoch nicht meine Wahl.

Zuckerrübensirup & Melasse

Sirup und Melasse sind 2 unterschiedliche Dinge. Rübensirup galt schon immer als ein Brassenmagnet. Er hat einen Zuckeranteil von ca. 65%. Die Haftfähigkeit ist der des Honigs ähnlich, die Löslichkeit jedoch um ein vielfaches besser. Man sollte ihn aber besser nicht auf Ködern trocknen lassen, die selbst auch noch arbeiten sollten, denn auch der Sirup kann Köder „dicht machen“. Besser für Murmeln wäre „richtige“ Melasse aus dem Fachhandel, die flüssiger und löslicher ist und deutlich mehr Betain enthält.

4Sirup und Melasse lassen sich nicht nur für Dips, sondern auch zur Futteraufwertung verwenden.
Im Futter ist (gelöster) Rübensirup ein sehr starker Binder, da muss man mit dem Mix experimentieren, ob der Sirup tatsächlich das Futter aufwertet oder es evtl. komplett versaut. Eine wortwörtliche Granate ist jedoch die Verwendung als „Pelletbombe“.

Ahornsirup

Der Ahornsirup ist ebenfalls in den meisten Supermärkten angekommen, wird bei uns aber nur wenig genutzt, während er z.B. in Nordamerika ein typisches Süßungs-Produkt in den meisten Küchen ist. Aufmerksam wurde ich auf ihn durch einen Artikel (den ich leider nicht mehr finde), in dem beschrieben wurde, wie in den USA versucht wurde, die Buffalo-Karpfen“pest“ zu bekämpfen. Getestet wurden u.a. Giftköder, zu welchen ein guter Lockstoff gesucht wurde. In Experimenten stellte sich Ahornsirup dabei als der beste heraus.

6In Ahornsirup als Dip könnte enormes Potential stecken.

Bar- & Kaffee-Aromasirup, Dessertsaucen

Wer heute stinknormalen Filterkaffee trinkt, ist so was von out (ich oute mich somit als out). Man findet diverse Sirups zum Aromatisieren von Kaffee oder zum Mixen von Longdrinks in den jeweiligen Abteilungen der Läden. Manche habe ich ausprobiert und meine, durch die hohe Konzentration und gute Löslichkeit sind sie jedem Dip aus dem Angelladen ebenbürtig.

7

8Sirups und Aromastoffe für Kaffeekreationen oder für Longdrinks bieten hohe Konzentration an Aroma und sind daher gut verwendbar auch zum Dippen

Ob Dessertsaucen geeignet sind, hab ich noch nicht ausprobiert, vermute aber, dass zumindest einigen von ihnen die Haftung fehlt.

9Dessertsoßen als Dip: Noch ungetestet von mir - also ran und berichten!

Fruchtsirup

Ananas, Erdbeere, Ingwer, Banane, Waldmeister. Da gibt es nichts, was es nicht gibt. Der hohe Zuckergehalt von rund 70% besteht, anders als z.B. bei Honig, zum Großteil aus Fructose, die a)süßer als Glucose und b)deutlich besser löslich ist. Ob die Frucht-Dips, die im Angelladen zu kriegen sind, auch auf Zuckerbasis basieren, weiß ich leider nicht. Sie wirken aber deutlich dicker. Trotzdem kommt aufgrund des Preises für mich nur Sirup aus dem Discounter an den Boilie.

10Süß und konzentriert - also top als Dip für Friedfischköder!

Dips for Chips

Salsa, BBQ, Käse, Guacamole. Ich steh nicht auf Chips und Flips und das ganze Zeugs. Daher hab ich noch nie so einen Dip gekauft und auch nicht zum Angeln benutzt. Ich weiß aber, dass es einige Kollegen machen. Ich hoffe, dass der eine oder andere Leser dazu etwas beisteuern kann.

11Auch aus der Vielfalt der Chips-Dips habe ich noch nichts ausprobiert! Ruhig melden, wer damit schon Erfahrungen gemacht hat!

Suppen & Maggi

Brühe-Pulver kommt bei mir schon lange ins Grundfutter, aber fertige Suppen hab ich noch nicht in dieser Form verwendet. In England ist Ochsenschwanzsuppe aus der Dose ein Renner beim Satzkarpfen angeln; die Suppe zum Einweichen von Partikeln & Pellets, Fleischstückchen an den Haken. Das Zeugs müsste doch auch als Dip. Hier gibt es anscheinend noch ein breites Experimentierfeld für auch für deutsche Angler.

12Der Friedfisch-Geheimtipp aus England: Fertigsuppen! Auch als Dip geeignet?

Maggi wiederum ist ein Klassiker zum Aromatisieren von Futter, Maden & Köder. Die Gewürzsauce auf Basis von Getreide wurde schon 1886 als billiger Ersatz für Fleischextrakt entwickelt. "Maggi“-Kraut (Liebstöckel) ist übrigens nicht enthalten, dafür viel Salz und Geschmacksverstärker. Die hohe Konzentration sollte nicht abschrecken, einen Boilie darin zu versenken. Die gute Löslichkeit auch bei kaltem Wasser empfiehlt geradezu, Maggi als Köderdip zu verwenden.

13Ein Klassiker zum Boilies und Pellets dippen ist Maggi - Hohe Attraktivität und gute Löslichkeit sind die Pluspunkte

Maggi kann man auch mit weiteren "Dips" mixen.

Grill-/Fleischsaucen

In meinen Augen eignet sich zum Mischen mit Magie besonders Sweet-Chili-Asia-Sauce. Ein solcher Mix hat Süße, Schärfe, Würze und macht auch einen ausgewaschenen Boilie kurzzeitig wieder flott.

14Auch zum mischen ist Maggi geeignet und macht beim Dippen Friedfischköder noch attraktiver

Skeptisch bin ich aber, ob gängige Grill- und Fleischsaucen als Dip geeignet sind. Der Klebeeffekt am Köder ist recht mau. Da bleibt nicht viel haften.

15Grill- und Fleischsoßen scheinen mir weniger geeignet

EXKURS – Geruch- & Geschmackssinn von Fischen:
Lange wurde geglaubt, dass Geruch und Geschmack unter Wasser ein und dasselbe seien. Studien wiesen jedoch nach, dass Fische dieselbe Duplizität des chemischen Sinns besitzen, wie Menschen und Tiere, die an der Luft leben.
Sie nehmen Schmeckstoffe nur mit den Geschmackssensoren auf, Riechstoffe nur mit den Geruchsorganen.
Auch wurde nachgewiesen, dass sie wie wir die vier Geschmacksqualitäten „süß-sauer-bitter-salzig“ wahrnehmen und unterscheiden können.

Belachan

Belachan ist eine asiatische Würzpaste aus fermentierten Shrimps. Wobei es zig verschiedene Herstellungsarten, Namen und auch Konsistenzen gibt, vom aus Pulver gepressten Block bis zur flüssigen Sauce. Der Geruch ist recht streng. Es wird von Karpfenanglern auf ganz verschiedene Art verwendet, von pur als Köder (im Mesh), als Bestandteil im Boilie- oder Partikelmix, bis zum Einreiben des Rigs samt Blei. Die flüssigen Varianten könnten sehr interessante Dips sein, ich hab sie leider noch nicht testen können.

16Belachan: Bei Karpfenanglern schon beliebt und im Einsatz!


Milch

Aromatisierte Milch ist eher ein guter Grundfutterzusatz, der Geschmack ins Wasser bringt und schöne Wolken erzeugt. Für einen Köder-Dip ist sie zu flüssig und löslich, um großartig Wirkung zu erzielen.

17Milch ist zu flüssig und daher eher als Futterzusatz denn als Dip für Friedfischköder geeignet.

Video-Tipp: Im Netzwerk Angeln Film "Feedern, Method, Pellets - Futter einfach erklärt!" erklärt Axel Reingruber alle Grundlagen rund ums Futter. Im Film wird auch ein hervorragendes "Supermarkt-Futter" gezeigt, dass sich perfekt zum Feedern eignet.

Liqueur & Feuerwasser

Boilies mit Whisky-Aroma und Ähnlichem gibt es einige. Aber hier ist ja das Thema, Boilies, Pellets und Co. in Alkohol einzulegen. Es gibt jede Menge Anglerlatein zu diesem Thema, bis zu alkoholsüchtigen Fischen, die aus Drogensucht schneller beißen:
Was für ein Quatsch!
Alkohol über Boilies schütten wirkt wie ein (sehr schnelles) Lösungsmittel. Er mag zwar die in ihm gebundenen Aromen ein Stück weit in die Kugel bringen, der Effekt ist aber eher andersherum zu betrachten; die im Boilie löslichen Stoffe werden schneller ans Wasser abgegeben.

Ist das nun die Top Lösung um einen Boilie "schneller arbeiten" zu lassen (falls das überhaupt gewollt ist)? Ich denke nicht, denn der hochviskose Alkohol wird sich im Wasser schnell lösen und dann ist der sehr kurzzeitige Effekt dahin.  Da bringt es mehr, einen langsam arbeitenden Boilie einfach vorzuwässern, damit er flotter seine Aromen abgibt.

Ich verweise noch mal auf den bereits genannten Artikel von Max Nollert. Man wählt besser von vornherein den richtigen Köder, einen langsam bis schnell arbeitenden Boilie, noch schneller wirkende Pellets, etc. .
Den guten Schnaps trinkt man somit lieber selbst.

18Alkohol/Schnaps: Als Dip eher untauglich und viel besser für den Angler selbst geeignet.

Natürlich kann man mit Alkohol auch selbst Flavour basteln. Klaren Schnaps (billiger Korn od. Doppelkorn) mit Gewürzen (Chili, Knoblauch,) oder Backzutaten (Vanilleschoten, Zimt, Sternanis, Kardamom, Lebkuchengewürz, Spekulatiusgewürz, usw.) versehen oder Würmer in kleine Stücke schneiden und mit Schnaps aufgießen oder um dann die gelösten Aromen ins Wasser zu bekommen.

Öle

Aromatisierte Öle (pflanzliche und tierische Fette und Öle) sind aus der Friedfischangelei kaum wegzudenken. Ihre Wirkung besteht darin, dass sich das Öl horizontal und vertikal verteilt und die Aromen ans Wasser abgibt. Das Öl selbst löst sich nicht.
Und:
Öle sind nichts für kaltes Wasser, unter 12°C besser nicht benutzen.  Im Supermarkt findet man Öle mit Aromen; Knoblauch, Chili, oder das Öl aus Thunfischdosen. Als heimisches Abfallprodukt beim Pizza backen lässt sich Letzteres prima sammeln und als Fischöl verwenden. Die Löslichkeit von Öl lässt sich durch Emulgatoren erhöhen. Heißt, es verteilt sich auch bei kalten Temperaturen besser. Emulgatoren wie Lecithin oder Lanolin (dickflüssig bis salbenartig, besser zur Dip-Herstellung) bekommt man im Drogeriemarkt oder in der Apotheke.

19Öle sind in vielfältigster Weise als Dip einzusetzen, daher sind auch die aus dem Supermarkt geeignet. Ein breites Feld auch zum experimentieren

Lebertran

Lebertran ist ein Fisch-Öl, welches aus der Leber von Dorschen, Haien und Schellfischen gewonnen wird, gehört also eigentlich zum Absatz ‚Öle‘.
Ich führe es gesondert auf, da viele Angler es nutzen, um Würmer zu tunen. Lebertran wird in die Wurmdose gegeben (ca. 1TL auf eine 10er Tauwurmbox) oder (besser) per Spritze den Würmern injiziert. Auch ich gehöre zu denen, die glauben, dass sich dadurch die Attraktivität der Kringler erhöht, bzw. Fische diese leichter finden.

20Fischgeschmack wirkt, Öl wirkt - also ist Lebertran auch ein funktionierender Dip für Friedfischköder!

Kombinationen mit anderen Futterzusätzen

Viele dieser und viele weitere Produkte aus dem Supermarkt lassen sich hervorragend kombinieren. Einem Karpfen ist es vermutlich vollkommen egal, wie er zum Futterplatz gelockt wird. Findet er auf einem Futterplatz mit Halibutpellets einen Bananen-Boilie, nimmt er auch diesen. Angler haben es jedoch gern, wenn das gesamte Futterkonzept eine geschmackliche (menschliche) Logik bis hin zum Köder hat, ob es letztendlich Sinn macht oder nicht. Auch dabei helfen uns Produkte aus dem Supermarkt.

Gern hab ich z.B. die Quantum Radical-Kokosboilies verwendet, die jedoch leider vom Markt genommen wurden. Aber Kokosmurmeln haben auch andere Boilie-Schmieden. Im Angelladen finde ich auch Kokos-Bisquit-Mehl um ein entsprechendes Grundfutter zu kreieren. Im Supermarkt jedoch erwartet mich eine große Breite an Produkten mit Kokosnuss-Aromen; Kokosmilch, -fett, -öl, -sirup, -Blütensirup, -zucker, -wasser, -raspel, -pulver, -likör, -schnaps,...
Es gibt somit zig Wege, das Aroma des Köders zusätzlich ins Wasser zu bringen.

21

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit anderen Aromen, man muss nur suchen.

22Fast keine Grenzen sind der Phantasie gesetzt, wenn es um Kombinationen von Dips und Ködern zum Friedfischangeln geht.

Tipp!! 
Gelegentlich findet man Gläser mit konservierten Lebensmitteln, die einen Heber dabei haben.
Unbedingt mitnehmen!
So kommt man prima an die eingelegten Köder ran, ohne die Finger im klebrigen Dip baden zu müssen. Ein solcher Behälter, der in diesem Fall nach dem Verzehr Abfall ist, kostet im Angelladen bestimmt 5 €uro

23Auch das "Werkzeug", das bei manchen Gläsern und Konserven enthalten ist, kann der kluge Angler mit verwenden!


Einfach mal probieren: Dips aus dem Supermarkt für Friedfischköder!

Muttern würd jetzt sagen:
„Ist ja toll, was man alles kaufen kann, aber man kann es doch viel günstiger (und besser?) selber machen“
Aber das ist ein anderes Thema. Hier wollte ich einmal aufzeigen, welche Möglichkeiten mit Dips und Lockmitteln aus dem Supermarkt wir Angler für unser Köder haben. Wer gerne selber macht und experimentiert, hat da ein weites Feld zur Verfügung. Zudem sind die Produkte recht günstig zu haben.

Wer keine Lust oder Zeit zum Experimentieren hat, kann ja weiterhin auf die breite Angebotspalette beim Angelgerätehandel zurückgreifen!

So oder so: 
Viel Spaß und viel Erfolg beim Arbeiten mit Dips für Friedfischköder!


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Verwandte Artikel

Mühlkoppen Imitate
Angelteig aus Forelli
Wurmzucht für Angler
Angeln mit Regenbogenforellen dekoren
Drachkovitch-System in 5 Schritten Bauanleitung
Gummifsche und Twister tunen