koederfische konservieren

Dass Naturköder wie Köderfische ausgezeichnet fangen ist kein Geheimnis.
Doch wenn einem die Zeit oder gar die Möglichkeit fehlt sich frische, passende Köderfische zu fangen wird es kompliziert.

Was bleibt ist auf gefrorene Köderfische zurückzugreifen. Das Problem an gefrorenen Köderfischen: Nach dem Auftauen werden sie weich. Einen vorsichtigen Wurf an einer Posenmontage überstehen sie natürlich, doch sobald man aktiv z.B. mit einem Köderfischsystem angeln möchte sind aufgetaute Köderfische aufgrund der schlechten Haltbarkeit an den Systemen kaum zu gebrauchen.

Genau für diese Situation gibt es jedoch eine einfache und sehr gut funktionierende Alternative: Eingesalzene Köderfische!

Köderfische mit Salz konservieren - was passiert da?

koederfisch mit salz konservierenKöderfische lassen sich ganz einfach in einer Salzlake haltbar machen

Wenn man Rotauge, Barsch, Ukelei & Co. in eine gesättigte Salzlake einlegt passiert folgendes: Das Salz entzieht aufgrund seiner hygroskopischen Wirkung den Köderfischen die Flüssigkeit. Dadurch werden diese deutlich zäher.

Im Vergleich zum aufgetauten Köderfisch erreichen wir also hier genau das Gegenteil: Der gesalzene Köderfisch wird zäh und nicht weich wie ein aufgetauter. Zum aktiven Angeln mit einem Köderfisch-System oder z.B. auch beim Schleppangeln auf Lachs oder Meerforelle haben wir somit einen sehr gut haltbaren Naturköder zur Hand.

Die Salzlake sorgt zudem dafür, dass es Schimmelpilze und Mikroorganismen schwer haben sich zu vermehren, dadurch wird der "Verwesungsprozess" der eingesalzenen Köderfische extrem verlangsamt und man kann sie so sehr lange aufheben.

eingesalzene koderfische frische koederfischeLinks: Eingesalzener Köderfisch, Rechts: Frischer Köderfisch. Man sieht bei genauem Betrachten dass der gesalzene Köfi flacher ist - das liegt an der durch das Salz entzogenen Flüssigkeit.

Die Wirkung des Einsalzens auf Lebensmittel ist natürlich schon seit Jahrhunderten bekannt. Bereits die Wikinger nahmen Fässer in denen sie Salz und Heringe schichtweise aufeinanderlegten als sogenannte "Salzheringe" mit auf ihre monatelangen Schiffsreisen.

Auch bei der Zubereitung des beliebten Graved Lachs wird dieses Prinzip angewandt und dem Lachs durch Zugabe von Salz und Zucker (hat ebenfalls hygroskopische Wirkung) Flüssigkeit entzogen. Ebenso findet dieses Prinzip Anwendung bei der Zubereitung von geräuchertem Schinken, der ebenfalls in eine Salzlake eingelegt wird.

Zusammengefasst: Eingesalzene Köderfische werden durch das einsalzen zäher, sie halten besser am Haken und man kann sie monatelang aufheben.

Gesalzene Köderfische: So wirds gemacht!

fische in salz einlegen

Als Gefäß bzw. Behältnis kann man verschließbare Kunststoff-Boxen verwenden oder ganz einfach ein Schraubglas.

Wichtig ist, dass man die Gefäße komplett voll macht, denn aufgrund der hohen Salzkonzentration schwimmen die Köderfische natürlich in der Lake und würden bei einem halbvollen Gefäß mit Luft in Kontakt kommen.

Die Salzlake

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollte man eine gesättigte Salzlake verwenden. Bei Leitungswasser ist dies bei einer Kochsalzkonzentration von ca. 36 Prozent der Fall.

Eine gesättigte Salzlake erhält man also wenn man 360g Salz mit einem Liter Wasser vermengt. Man muss allerdings beachten, dass die Köderfische natürlich Flüssigkeit abgeben und sich die Konzentration der Salzlake dadurch über die Zeit verringert.
Wie stark sie sich verringert, hängt natürlich davon ab wieviele Köderfische man einlegt.

Deshalb sollte man immer etwas mehr Salz hinzugeben als die 36% die nötig sind.
Der Einfachheit halber nehme ich immer ein handelsübliches Päckchen Salz (500g) auf einen Liter Wasser.

Wenn das Wasser die Sättigung mit Salz erreicht hat, löst sich kein Salz mehr im Wasser - das bedeutet, bei eurer Salzlake wird sich am Grund noch etwas ungelöstes Salz absetzen. Das ist ganz normal, und soll so sein.

salzlake gesaettigtAm Boden setzt sich etwas ungelöstes Salz ab - so soll es sein.

Köderfische einsalzen Schritt für Schritt:

  1. In einem Messbecher einen Liter Wasser mit 500g Salz verrühren
  2. Köderfische in ein geeignetes Gefäß legen und mit dem Salzwasser randvoll füllen.
  3. Fertig.

Wer möchte kann natürlich auch noch Lebensmittelfarbe hinzugeben um den  Köderfischen einen zusätzlichen optischen Reiz zu verleihen.

gefaerbte koederfischeIn der Lake lassen sich die Köderfische auch mit Lebensmittelfarbe etwas einfärben. Obs was bringt? Ausprobieren!

Die Köderfische kann man an einem dunklen und kühlen Ort (Keller etc.) problemlos einige Wochen aufheben und hat so immer einen Top-Naturköder zur Hand!

Fangen konservierte Köderfische?

koederfisch system zanderKöderfische (auch eingesalzene) sind und bleiben erstklassige Köder!

Ja, eingesalzene Köderfische fangen ausgezeichnet. Besonders zum aktiven Angeln mit Drachkovitch-System & Co. eigenen sie sich perfekt. Das Salz schreckt die Fische in keiner Weise ab, nicht umsonst werden Gummiköder oft mit Salz "aromatisiert" und auch beim Friedfischangeln hat die Verwendung von Salz im Futter eine lange Tradition.

Viel Erfolg beim Köderfische Einsalzen und Raubfische fangen!


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Kommentare  

Hallo, nimmt man dann die Fische
Mit der lake ans Wasser?
Oder halten die Fische auch 1 tag ohne Lake
Gruß Bernd
Antworten
Ja, kannst Du problemlos ohne Lake mitnehmen (Box, Plastetüte), die restlichen am Abend eben wieder in die Lake geben.
Antworten
Hallo Netzwerk-Angeln-Team,

vielen Dank für diesen informativen Artikel!

Gruß
Thilo
Antworten
DANKE fürs Lob!
Antworten
Hallo Ihr netten Angler!
Ich salze die Köderfische immer direckt im schieren Salz. Ca. gut 2 Std. ein.
Dann kommen sie in einem Plastikbehälter und werden eingefroren.
Durch das salzen werden Sie aber nicht ganz hart. Zum angeln nehme ich mir dann soviel Fische mit ans Wasser wie ich möchte.
Beim nicht Verbrauch nehme ich die Köder dann ein zwei Tage später wieder mit ans Wasser.
Antworten
Hallo Harry! Danke für den guten Tipp - mit dem Einsalzen und anschließenden einfrieren habe ich bislang noch nicht so intensiv experimentiert - aber das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
Antworten
Hallo kann man die zum stationären angeln auf Zander benutzen? Es heißt ja das gefrorene Köfis die Zander nicht so gerne hätten, wie sieht es mit den konservierten aus?
Gruß
Toni
Antworten
Hallo Toni,
wissen wir selber nicht zu 100%! Steht aber auf der Liste das mal zu testen und ein Filmchen drüber zu machen.
Antworten