PRESSEMELDUNG
750 2 teaser wish baglimit bruessel

DIE SIEBEN MUSS STEHEN!
WiSH e.V. wirbt in Brüssel für den Angeltourismus an der Ostseeküste

Am 30. August hat die EU Kommission die Empfehlung zu den Fangmengen für die westliche Ostsee veröffentlicht. Die Empfehlung, die mit 2 Dorschen pro Tag und Angler noch einmal unter den Tagesfangbegrenzungen (Baglimit) der für den Angeltourismus an der Ostsee eh schon zähen vergangenen drei Jahre liegt, trifft die Branche bis tief ins Mark. In den vergangenen drei Jahren haben lediglich 1/3 der Hochseeangelkutter an der deutschen Ostsee überlebt und mit dem geplanten Baglimit 2020 ist auch die Zukunft der verbliebenen Betriebe dieser identitätsstiftenden Branche mehr als ungewiss.


  Hinweis

Am 15.10.2019 hat der Ministerrat der Europäischen Union das Baglimit für 2020 beschlossen. Alle Informationen dazu findest du im Artikel: Fangquoten 2020 für Dorsch in der Ostsee.



Die von der EU-Kommission geplanten brutalen Beschränkungen für die Freizeitfischerei im Jahr 2020 wird die verbliebenen Hochseeangelschiffe der einst größten Flotte Europas vernichten.

lars vor abfahrt euLars Wernicke auf dem Weg zum EU-Parlament
Um dieses zu verhindern sind Lars Wernicke (Wassertourismus in Schleswig. Holstein e.V.), Sandra Belka (Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH), Thomas Deutsch (Verband der Hochseeangel- und Bäderschiffe e.V.) gemeinsam mit Dr. Harry Strehlow (Thünen- Institut für Ostseefischerei) auf Einladung von Niclas Herbst (Europaabgeordneter der CDU aus Schleswig-Holstein und einziges deutsches Mitglied im Fischereiausschuss) bereits gestern Abend zu Gesprächen nach Brüssel aufgebrochen.

In mehreren Gesprächen mit verschiedenen Mitgliedern aus dem Europaparlament und der EU Kommission soll auf die existenzbedrohende Situation des Angeltourismus an der deutschen Ostseeküste hingewiesen werden. Alle Beteiligten haben ein Ziel - DIE SIEBEN MUSS STEHEN! So möchte man in Brüssel bei der EU für eine Beibehaltung des Baglimits von sieben Dorschen (roll-over) werben, da es für den Erhalt des Dorschbestandes aus wissenschaftlicher Sicht nicht entscheidend ist, ob die Tagesfangbegrenzung bei 2, 5 oder 7 Dorschen liegt.

Man möchte zudem für ein Management werben, das nicht nur die Fischbestände schützt, sondern auch die Betriebe in die Lage versetzt, 2020 - und darüber hinaus - zu überleben. Der Schutz der Bestände ist ein Schlüsselelement für eine nachhaltige Bewirtschaftung, muss aber zwingend auch die Interessen der Menschen an unseren Küsten berücksichtigen - für eine Zukunft des Angeltourismus an der deutschen Ostseeküste!


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben
Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Verwandte Artikel

Baglimit 2019
Baglimit Dorsch 2020: Angeltourismus an der Ostsee
Aussicht Dorsch 2020 - Die Chance zum abschaffen des Baglimits für DAFV und Bundeslandwirtschaftsministerium
Aussicht Dorsch 2020 - Die Chance zum abschaffen des Baglimits für DAFV und Bundeslandwirtschaftsministerium