netzwerker raimund mueller

Thomas Finkbeiner über Raimund Müller

Mit Raimund Müller hatte ich schon verschiedene, teil kontroverse aber immer konstruktive Diskussionen rund um Angelpolitik und Recht, aber auch um Naturschutz beim Angeln.

Auch wenn wir beim Naturschutz Dissens haben (er meint, wichtig auch für Angler und Angeln, ich denke er ist wichtig für Gewässerbewirtschafter, nicht für Angler) näherten wird uns immer mehr an in Sachen Angelpolitik und Recht.

Es ist besonders angenehm, dass trotz teilweise unterschiedlicher Ansichten der gegenseitge Respekt immer vorhanden war.

Mit Raimund Müller macht bei Netzwerk Angeln neben Kolja Kreder nun ein zweiter fähiger Jurist mit, der sich in der Materie Angeln, Angelpolitik und Recht rund ums Angeln bestens auskennt.

 

Raimund Müller über sich

Beruflich

Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen war ich zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter an der WWU Münster.

Sodann war ich in verschiedenen Behörden als Verwaltungsjurist tätig.

Seit 1993 bin ich hauptamtlicher Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Fächer: Strafrecht, Strafprozessrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht.

Co Autor (für den rechtlichen Teil) für das Buch von Robert Arlinghaus ''Nachhaltiges Management von Angelgewässern. Ein Praxisleitfaden''.

Rechtsberatung für den Anglerverband Niedersachsen sowie die Stadt Hamburg in fischereirechtlichen Fragen.

 

Angeln

Angler von Kindesbeinen an. Ein eigenes Gewässer in Form eines netten Teichs, den ich gemeinsam mit dem besten Sohn, den man sich wünschen kann, bewirtschafte und beangle. Ein weiterer Schwerpunkt seit vielen Jahren ist gleichwohl das Meeresangeln in Norwegen.

Dort speziell das sogennannte "Light Tackle Angeln".

Motto: Light Tackle - big fish (insbesondere Heilbutt).

Was unter anderem zur Folge hat, dass ich vollständig dem sogenannten "Japan Tackle" verfallen bin.

 

Kunst und Kultur

Zweites außerberufliches Standbein: Kunst und Kultur.

Bedeutet: Vorsitzender des HartwareMedienkunstVerein (HMKV) in Dortmund.

Mitglied des Kuratoriums der Stiftung PAN Kunstforum.

 

Fazit

In der Summe: Angeln ist eine Kunst!

 

Raimund Müller

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden: