jan korte fliegenfischen

 

Vorgeschichte

Schon vor Jahren lernte ich Jan Korte kennen bezüglich Umfragen bei allen Parteien zum Thema "Angeln und Angler" zur Bundestagswahl.
Nach, für mich, überraschend anglerfreundlicher Antwort griff ich zum Telefon. Einfach um mich zu versichern, das nicht falsch verstanden zu haben.

Da erfuhr ich dann, dass Jan Korte selber Angler ist! Und sogar begeisterter Angler!
Unabhängig allgemeiner parteipolitischer Ansichten findet man so von 100%er zu 100%er - was Angeln angeht - sehr schnell einen Draht zueinander.

In den Folgejahren hatte ich so auch einen ständigen Austausch mit Jan Korte.
Wenn es um angelpolitische Themen ging, die im Bundestag oder in seiner Partei besprochen wurden.

 

Auch Gregor Gysi angelt

Darüber hinaus brachte er einen der bekanntesten Politiker der LINKEN, Gregor Gysi, dazu, in Dänemark mit ihm zu Angeln!jan korte fliegenfischen gysi video

Wir liessen uns das natürlich nicht nehmen, da ein Videointerview im Bundestag zum Thema Angeln und Angelpolitik mit Gregor Gysi und Jan Korte zu drehen.

Und selbstverständlich haben wir auch das bereits für euch veröffentlicht:

Die Angler Jan Korte und Gregror Gysi im Interview

 

 

Parlamentarische Geschäftsführer sollen fliegenfischen!

 

jan korte fliegenfischen laufblid

Auch aktuell wieder, im Rahmen meiner Medienbeobachtung, fiel mir der Name Jan Korte im Zusammenhang mit praktischem Angeln auf – in einer „netten“ Verbindung mit der Politik.

Denn in einem Interview vom „Neues Deutschland“ (https://www.neues-deutschland.de/artikel/1087977.zukunft-der-linken-moral-ist-eine-grosse-versuchung-der-linken.html ) wurde er am Schluss gefragt, ob es auch zur Aufgabe eines „parlamentarischen Geschäftsführers“ gehöre, „guten Rat an Journalisten“ zu geben?

 

 

 

 

 

 

 

J.K: Die lassen sich sowieso nicht reinreden. Was ein PGF dagegen lernen sollte: Fliegenfischen.
N.D: Warum das?
J.K: Das ist nicht zu toppen bei der Stressverarbeitung.
N.D: Grübeln beim Fischen im Trüben?
J.K: Beim Angeln wird nicht gegrübelt. Höchstens: Werf ich hier hin oder da hin? Oder: Wie bereite ich den Fisch zu, den ich nachher im Laden kaufe?

Dieser Einblick in die Seelenlage eines Politikers zeigt, dass er ein 100%er ist, was Angeln angeht – selbst dass er als Angler teilweise Fisch kaufen muss , wenn er ihn essen will, zeigt er auf!

 

 

Fazit


Wenn schon Jan Korte Journalisten keinen Rat geben will, kann ich selber den Kollegen dennoch nur empfehlen:
Geht selber mal Angeln – das bringt mehr realen, praktischen Einblick in sonst gerne in vielen Redaktionen oft einseitig behandelte Themen um Natur- und Tierschutz, als wenn man nur NABU, BUND; WWF etc. befragt.

 

Thomas Finkbeiner


Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden:

Kommentar schreiben

Details zu im Rahmen der Kommentarfunktion gespeicherten Daten finden Sie unter Datenschutz

Verwandte Artikel

Jan Korte, DIE LINKE: Angelnde Politiker im Interview

Wenn Politiker bekennende, aktive Angler sind, gehört es dazu, sie auch zum Thema Angelpolitik zu befragen.
Im Interview:  Der parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion der LINKEN, Jan Korte.

Baglimit Dorsch: Keine Hilfe von Ministerin Klöckner für Angler zu erwarten?

Baglimit Dorsch: Keine Hilfe von Ministerin Klöckner für Angler zu erwarten?

Der Geschäftsführer der Bundestagsfraktion der LINKEN, der Angler Jan Korte, fragte beim Bundeslandwirtschaftsministerium nach, wie die Regierung gegen das drohende geringe Baglimit beim Ostseedorsch vorgehen und den Meeresanglern helfen will.  Auf die enttäuschende Antwort reagierte er mit einer Beschwerde.

Angler Gregor Gysi im Interview

Gregor Gysi im Angler Interview

Gregor Gysi hat im Frühjahr 2015 die ersten Erfahrungen als Angler gesammelt. Sein Fraktionskollege und der leidenschaftliche Angler Jan Korte stand ihm dabei zur Seite. Wir haben beide im Bundestag interviewt.

EU und BRD im Clinch wegen töten untermaßiger Dorsche. Die Antworten sind da.

Gregor Gysi im Angler Interview

EU und BRD im „Clinch“. Nachdem die EU uns schrieb, dass Angler untermaßige Dorsche töten müssten, haben wir auch beim Bundeslandwirtschaftsministerium nachgefragt. Jan Korte von der Partei DIE LINKE nahm unseren Artikel zum Anlass, auch bei der Regierung nachzuhaken, wie Nachteile für Angler verhindert werden könnten. Die Antworten sind da - und wir müssen weiter nachhaken.

Baglimit Dorsch Ostsee 2020: Jan Korte (LINKE) hakt bei der Bundesregierung nach

Baglimit Dorsch Ostsee 2020: Jan Korte (LINKE) hakt bei der Bundesregierung nach

Angelnde Politiker wie der parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion der Linken, Jan Korte, erkennen natürlich schneller als andere was das Baglimit für Dorsch in der Ostsee für Angler, Angeln und Angeltourismus bedeutet. Jan Korte hakte direkt bei der Bundesregierung nach. Anfrage und Infos bei Netzwerk Angeln.